MotoGP - Australien-Test: Vinales an Tag drei unschlagbar

Folger brilliert am dritten Testtag in Australien

Die Testfahrten der MotoGP in Australien sind beendet. Maverick Vinales legte vor, Jonas Folger zeigte sich mit Rang vier stark.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach drei Tagen Vollgas-Action kehrt nun wieder Ruhe auf dem Phillip Island Circuit ein. Die MotoGP-Testfahrten in Down Under sind zu Ende gegangen. Durchgesetzt hat sich an Tag drei Maverick Vinales. Aus deutscher Sicht gibt es gute Neuigkeiten von Jonas Folger. Der Bericht zu Testtag Nummer drei:

Die Zwischenfälle: Große Vorkommnisse gab es am Freitag nicht zu vermelden. Der Vormittag blieb ruhig, erst kurz vor Ende der Testsession erwischte es Jonas Folger. Glücklicherweise blieb der Tech3-Pilot unverletzt und kehrte mit einem Scooter wieder in die Box zurück. Nach wenigen Augenblicken war er mit Bike Nummer zwei bereits wieder auf der Strecke. Nur eine halbe Stunde vor Schluss crashte auch Alex Rins in Kurve zwei. Seine Suzuki demolierte er dabei zwar, Rins selbst blieb aber unverletzt.

Die Platzierungen: Auch an Tag drei behielt Vinales weiterhin die Oberhand über die Bestzeiten der MotoGP, Konkurrent Marc Marquez schlief jedoch nicht und rückte bis auf 0.294 Sekunden an den Yamaha-Piloten heran. Damit sind sie die einzigen Piloten, die es in die 1:28er Zeiten geschafft haben. Auf Rang drei fand sich der wiedererstarkte Dani Pedrosa ein und verdrängte damit Jonas Folger auf den vierten Platz. Mit weniger als einer halben Sekunde Rückstand auf den Führenden dennoch eine beeindruckende Leistung des Rookies. Die Top-5 wurde von Cal Crutchlow komplettiert. Hinter dem Briten folgen Alex Rins, das Ducati-Duo Andrea Dovizioso und Jorge Lorenzo sowie Jack Miller und Aleix Espargaro in den Top-10.

Aspar-Pilot Alvaro Bautista musste im Vergleich zu gestern abreißen lassen und landete als drittschnellste Ducati auf Rang elf. Altmeister Valentino Rossi beendete den Test als Zwölfter vor Andrea Iannone, Danilo Petrucci und Johann Zarco in den Top-15. Hector Barbera wurde 16., gefolgt von Pol Espargaro, Loris Baz, Bradley Smith und Scott Redding in den Top-20. Die Schlusslichter bildeten Karel Abraham und Sam Lowes.

Das Wetter: Der Wettergott von Phillip Island zeigte sich am letzten Tag der MotoGP-Tests gnädig und schenkte Rossi und Co. nahezu perfekte Bedingungen. Die Temperaturen lagen bei etwa 21 Grad, der Himmel blieb fast wolkenlos und auch der Wind hielt sich in Grenzen.

Die Analyse: Die Überraschung des Tages waren mit Sicherheit die beiden Tech3-Rookies. Folger fuhr sich mit einer 1:29.042 früh hinter Vinales und Marquez auf Rang drei und ließ damit sowohl Rookie-Kollegen als auch eingesessene Fahrer hinter sich. Sein Teamkollege Johann Zarco beeindruckte mit der viertschnellsten Pace gemessen an einer Renndistanz von 28 Runden. An der Spitze fochten Vinales und Marquez weiter um die Vorherrschaft.

MotoGP-Testfahrten in Australien: Ergebnisse Tag drei

Pos.FahrerTeamZeitRückstandRunden
1.Maverick VinalesYamaha1:28.549101
2.Marc MarquezRepsol Honda1:28.8430.29496
3.Dani PedrosaRepsol Honda1:29.0330.47865
4.Jonas FolgerTech3 Yamaha1:29.0420.49363
5.Cal CrutchlowLCR Honda1:29.1010.55285
6.Alex RinsSuzuki1:29.1030.55466
7.Andrea DoviziosoDucati1:29.3420.79373
8.Jorge LorenzoDucati1:29.6740.82775
9.Jack MillerMarc VDS Honda1:29.3580.80993
10.Aleix EspargaroAprilia1:29.3610.86265
11.Alvaro BautistaAspar Ducati1:29.4110.86274
12.Valentino RossiYamaha1:29.4700.92152
13.Andrea IannoneSuzuki1:29.5470.99877
14.Danilo PetrucciPramac Ducati1:29.6151.06657
15.Johann ZarcoTech3 Yamaha1:29.6701.12187
16.Hector BarberaAvintia Ducati1:29.7911.24283
17.Pol EspargaroKTM1:29.8571.30862
18.Loris BazAvintia Ducati1:29.9771.42871
19.Bradley SmithKTM1:29.9781.42973
20.Scott ReddingPramac Ducati1:30.0051.45674
21.Karel AbrahamAspar Ducati1:30.1421.59362
22.Sam LowesAprilia1:30.2001.65157

Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter