Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Zwei Wochen vorverlegt: Neuer Termin für MotoGP-Rennen am Sachsenring

Bitter für alle, die ihren MotoGP-Urlaub am Sachsenring schon geplant haben: Das Rennen bekommt einen neuen Termin.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Ärgerlich für alle Fans, die bereits ihre Tickets gekauft und möglicherweise einen Urlaub dafür eingeplant hatten: Der Termin des kommenden MotoGP-Rennens auf dem Sachsenring wird verschoben. Wie die FIM in einer Presseaussendung am Mittwoch bekannt gibt, findet das Rennen nun bereits am 2. Juli statt.

Im ursprünglichen Kalenderentwurf wurde als Renntermin der 16. Juli angeführt. Damit wird das MotoGP-Rennen zwei Wochenenden früher als geplant durchgeführt. Die Veranstaltung entgeht durch das neue Datum einer Terminkollision mit der Formel 1, die in Silverstone fährt, und mit dem WEC-Lauf auf dem Nürburgring.

Die SRM möchte sich inständig für die hierdurch entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen, auch wenn die Vergabe des Austragungstermins des Deutschen Motorrad Grand Prix Deutschland nicht unter dem Einfluss des Veranstalters steht.
Statement des SRM

In einem Statement des Sachsenrings heißt es: "Die SRM möchte sich inständig für die hierdurch entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen, auch wenn die Vergabe des Austragungstermins des Deutschen Motorrad Grand Prix Deutschland nicht unter dem Einfluss des Veranstalters steht, sondern von offizieller Seite, also von der FIM der Dorna Sports auf Grundlage von Kriterien und Vereinbarungen mit der Formel 1 und der FIA entschieden wird."

Infos zu bereits gekauften Tickets

Bitter: Seit Mitte Oktober ist der Ticketvorverkauf für den Sachsenring offen. Traditionell planen viele MotoGP-Fans einen mehrtägigen Urlaub rund um das Rennen. Diesen werden viele Zuschauer nun verschieben müssen.

Wie der Sachsenring in einer Aussendung mitteilt, behalten alle bereits gekauften Tickets ihre Gültigkeit und müssen nicht umgetauscht werden. Sollten Fans den neuen Termin nicht wahrnehmen können, so ist eine Rückgabe bzw. Stornierung unter der Tickethotline 03723 / 49 99 11 oder persönlich im Büro des SRM möglich.

Zudem wird es auf der Webseite des Veranstalters demnächst die Möglichkeit eines Online-Formulars zur Stornierung bereits getätigter Bestellungen geben. Alle Fans erhalten im Fall einer Stornierung den vollen Kaufpreis rückerstattet.

Sachsenring als Publikumsmagnet

Der Sachsenring zählt zu den bestbesuchten Rennen der MotoGP. Im Vorjahr fanden sich an den drei Tagen insgesamt 212.411 Zuschauer an der Strecke ein. Damit war nur das GP-Wochenende auf dem Red Bull Ring besser besucht. Die bisherige Rekordkulisse gab es 2011, als über 230.000 Fans Stefan Bradl in seinem Titelkampf mit Marc Marquez um die Moto2-WM anfeuerten.

Das Rennen stand wegen Unstimmigkeiten über die Abwicklung in diesem Jahr wieder einmal auf der Kippe. Letztlich konnten sich Dorna, ADAC und das Sachsenring-Management aber auf einen neuen Vertrag über fünf Jahre einigen. Der Deutschland-GP bleibt somit zumindest bis 2021 auf dem sächsischen Kurs.


Weitere Inhalte:
Tissot