MotoGP

Le Mans Test, Tag 2: Gibernau führt Test-Quartett an

Am zweiten Testtag waren nur noch vier Piloten in Le Mans unterwegs. Der Schnellste war Sete Gibernau.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Waren am Montag noch vierzehn Fahrer auf der Strecke von Le Mans zu Testzwecken aktiv, reduzierte sich das Feld am zweiten und letzten Testtag auf nur noch vier Fahrer.

Die Zeitenliste führte hierbei der Spanier Sete Gibernau an, dessen Teamkollege Marco Melandri bereits am ersten Tag die schnellste Rundenzeit erzielt hatte.

"Es war heute etwas kalt, aber wir konnten unter trockenen Bedingungen testen und dies half uns einige interessante Dinge zu verstehen", bilanzierte der Vizeweltmeister. "Zusammen mit HRC und Michelin haben wir großartige Arbeit geleistet und ich freue mich auf das Rennen in Mugello - den Heim-GP meines Teams."

Neben Gibernau waren heute auch noch HRC-Werksfahrer Nicky Hayden, der die zweitschnellste Zeit erzielte, sowie die beiden Ducati-Stammpiloten Carlos Checa und Loris Capirossi aktiv.

Die Testzeiten

1. Sete Gibernau (Esp/Honda) 1:33.690
2. Nicky Hayden (Usa/Honda) 1:33.7
3. Carlo Checa (Spa/Ducati) 1:33.7
4. Loris Capirossi (Ita/Ducati) 1:33.8


Tissot
MotoGP Tickets
Wir suchen Mitarbeiter