MotoGP

Lorenzo und Pedrosa in Reihe eins - Marquez dominiert Qualifying in Barcelona

Pole Position für Marc Marquez im Katalonien-GP! Er ließ der Konkurrenz im Qualifying der MotoGP absolut keine Chance.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Galavorstellung von Marc Marquez im MotoGP-Qualifying von Barcelona: Er verwies den Rest des Feldes um fast eine halbe Sekunde auf die Ränge und holte sich souverän die Pole Position. Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa starten mit ihm zusammen aus Reihe eins in den Grand Prix von Katalonien.

Die Platzierungen Q2: Marc Marquez war in seinem letztem Umlauf um 0,467 Sekunden schneller als Jorge Lorenzo, der sich so Startplatz zwei sicherte. Dani Pedrosa komplettierte als Dritter eine rein spanische erste Startreihe. Hector Barbera sorgte mit Rang vier für eine große Überraschung und verpasste Reihe eins um nur 15 Tausendstelsekunden. Valentino Rossi geht von Rang fünf ins Rennen, Maverick Vinales steht auf Platz sechs. Cal Crutchlow führt Reihe drei mit Andrea Iannone und Danilo Petrucci an. Reihe vier bilden Andrea Dovizioso, Scott Redding und Lokalmatador Pol Espargaro.

Die Platzierungen Q1: Hector Barbera ließ die starke Konkurrenz in Q1 hinter sich und stieg mit der Bestzeit in Q2 auf. Andrea Dovizioso begleitete Barbera als Zweiter dorthin. Aleix Espargaro wurde mit mehr als vier Zehnteln Rückstand nur Dritter und startet somit am Sonntag nur von Startplatz 13, nachdem er im Vorjahr in Barcelona noch auf der Pole Position gestanden war. Bradley Smith und Baz-Ersatz Michele Pirro stehen neben ihm. Startreihe sechs bilden die Aspar-Teamkollegen Yonny Hernandez und Eugene Laverty sowie Stefan Bradl auf Platz 18. Jack Miller, Tito Rabat und Alvaro Bautista stehen am Ende des Feldes.

Für Aleix Espargaro kam das Aus schon in Q1 - Foto: Suzuki

Die Zwischenfälle: Marc Marquez und Hector Barbera berührten sich in Q2 in der neuen Schikane um ein Haar. Marquez drückte sich auf seiner schnellen Runde innen an Barbera vorbei, der eine Kollision nur durch das Verlassen der Strecke verhindern konnte.

Das Wetter: Den MotoGP-Piloten blieb zumindest am Samstag die befürchtete Hitzeschlacht erspart. Die Außentemperatur erreichte angenehme 25 Grad. Der Asphalt kam auch nicht über 37 Grad, was sich auf das Gripniveau der Strecke positiv auswirkte. Im Bereich von 50 Grad wird der Asphalt in Barcelona ja besonders schmierig.

Die Analyse: Das nach dem tödlichen Unfall von Luis Salom eingeführte, neue Streckenlayout scheint Honda entgegen zu kommen. Mit Marquez und Pedrosa stehen die beiden Werkspiloten in Reihe eins, auch Cal Crutchlow präsentiert sich stark. Yamaha hingegen scheint etwas zurückgefallen zu sein. Die Entscheidung um den Sieg dürfte aber wohl dennoch zwischen Marquez, Pedrosa, Lorenzo, Rossi und Maverick Vinales fallen. Die Ducatis kommen an diesem Wochenende in Barcelona überhaupt nicht auf Touren.


Weitere Inhalte:
Tissot
MotoGP Tickets
Wir suchen Mitarbeiter