MotoGP

In Argentinien und Austin am Start - Pirro als Ersatz für verletzten Petrucci

Nach der Absage von Casey Stoner ist Pramac auf der Suche nach einem Ersatzmann für Danilo Petrucci fündig geworden.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Michele Pirro wird Danilo Petrucci im kommenden MotoGP-Rennen in Argentinien im Team von Pramac Ducati ersetzen. Der italienische Rennstall gab am Mittwochabend bekannt, dass Pirro so lange als Ersatzfahrer dienen wird, bis Petruccis Handverletzung vollkommen auskuriert ist. Damit wird der Ersatzmann auch in Austin zum Einsatz kommen, da das Rennen nur eine Woche nach dem Argentinien-GP stattfindet.

Petrucci selbst unterzog sich am Montag einem neuerlichen Eingriff an der rechten Hand, wo er sich bei den Testfahrten auf Phillip Island drei Mittelhandknochen gebrochen hatte. Diese wurden nun mit 20 Schrauben und zwei Platten fixiert. Petrucci nahm den Eingriff via Twitter mit Humor: "Nicht exakt die 20 Punkte, die ich nach Katar haben wollte. Aber immerhin 20 Schrauben und zwei Platten. Ich lächle aber noch."

Pirro erneut mit Ersatzeinsatz

Pirro kennt sich mit Einsätzen als Ersatzfahrer gut aus. Obwohl seit 2013 nur noch Testpilot bei Ducati, bestritt der 29-jährige Italiener seither 19 Rennen. Entweder als Ersatz für verletzte Fahrer bei Ducati oder dem Kundenteam Pramac oder via Wildcard im Werksteam. Zuletzt hatte es auch Gerüchte gegeben, dass Casey Stoner für Petrucci einspringen könnte. Allerdings winkte der Australier umgehend ab.

Schon bei den Testfahrten in Katar Anfang März ersetzte Pirro Petrucci. Der Argentinien GP wird der 38. MotoGP-Einsatz für den Italiener sein. Sein bisher bestes Resultat holte er 2012 beim Saisonfinale in Valencia mit Platz fünf. Sein bisher einziger Sieg in der Motorrad-WM gelang Pirro ebenfalls in Valencia, als er 2011 auf Moriwaki das Moto2-Rennen gewann.


Weitere Inhalte:
Tissot
MotoGP Tickets
Wir suchen Mitarbeiter