MotoGP

Wieder Knochenverschiebungen in der Hand - Verletzung zu schwer: Petrucci sagt Katar-Start ab

Knalleffekt bei Danilo Petrucci! Er quälte sich in Katar mit gebrochener Hand durch drei Trainings. Doch die Belastungen sind zu groß: Kein Start beim Rennen!
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Danilo Petrucci muss nach drei freien Trainings beim Katar-GP der MotoGP die Segel streichen. Die Verletzung an seiner rechten Hand, die sich der Pramac-Ducati-Pilot beim Testen Mitte Februar auf Phillip Island zugezogen hatte, hält den Belastungen eines kompletten Rennwochenendes noch nicht stand. Diese Gewissheit brachte ein Check im Clinica Mobile im Anschluss an das dritte Freie Training.

Petruccis Hand wurde nach dem Sturz am zweiten Tag der Phillip-Island-Testfahrten mit insgesamt zwölf Schrauben fixiert. Schon die Testfahrten Anfang März auf dem Losail International Circuit fanden ohne Petrucci statt, Ducati-Testfahrer Michele Pirro ersetzte seinen Landsmann bei Pramac. Auch sein Start beim MotoGP-Saisonauftakt 2016 in Katar war lange Zeit fraglich, letztlich entschied sich Petrucci dazu, beim ersten Rennen der neuen Saison anzutreten.

Dabei schlug sich der Italiener tapfer, in der kombinierten Zeitenliste lag er nach drei Sessions trotz seiner Verletzung auf Rang 14. Nun also das vorzeitige Ende des Saisonauftakts für Petrucci, das gemeinsam mit den Ärzten im Clinica Mobile beschlossen wurde. Bitter für Petrucci, denn bis zu seiner Verletzungen lief es herausragend gut für ihn, zwei Mal holte er die Tagesbestzeit.


Tissot
MotoGP Tickets
Wir suchen Mitarbeiter