Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Verbrennungen behindern MotoGP-Weltmeister noch - Jorge Lorenzo verzichtet kurzfristig auf RoC-Start

Das Race of Champions findet nun überraschend ohne Jorge Lorenzo statt! Der Yamaha-Pilot muss seine Verbrennungen erst abklingen lassen.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Traurige Nachricht für alle Fans des Motorradsports und des Race of Champions: MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo muss kurzfristig seine Teilnahme beim Race of Champions absagen! Der Mallorquiner reagiert damit auf die Verbrennungen, die er sich letzte Woche bei einer Meisterschaftsfeier in der Heimat zugezogen hatte, und die ihn immer noch behindern.

"Ich bin wirklich traurig, dass ich nicht am Race of Champions teilnehmen kann. Aber während der Feierlichkeiten auf Mallorca habe ich mir am Bein Verbrennungen zugezogen. Wegen der möglichen Komplikationen, die durch das Schwitzen im Rennoverall auftreten können, haben mir die Ärzte untersagt, dort mitzumachen", erklärte ein niedergeschlagener Lorenzo.

"Ich weiß, dass mich in London die großartigen Fans unterstützt hätten, deshalb tut es mir wirklich leid, dass ich das jetzt verpasse. Das ist ein großes Event und ich hoffe, dass ihr alle die ganze Action genießen könnt. Jetzt werde ich alles versuchen, um beim nächstjährigen Race of Champions dabei sein zu können", kündigte Lorenzo noch im selben Atemzug an.

Im Teamwettbewerb wird Lorenzo vom sechsfachen Olympia-Bahnrad-Sieger Chris Hoy ersetzt, der nun für das All-Star-Team an der Seite von Lotus-F1-Pilot Romain Grosjean an den Start gehen wird. Der Ersatzmann für Lorenzo im Einzelwettbewerb wird erst noch ermittelt. Der Sieger des RoC-Factor-Shootouts wird den Platz des Mallorquiners im Starterfeld einnehmen.


Tissot