Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Fehleranalyse einer titellosen Saison - Honda 2015: Stehend k.o.

Pleiten, Pech und Pannen: Honda bleibt 2015 ohne WM-Titel. Eine Fehleranalyse mit Team-Manager Livio Suppo.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Jahrelang dominierte Honda das Renngeschehen in der MotoGP. Der größte Motorradhersteller der Welt eilte von Sieg zu Sieg uns sahnte einen Titel nach dem anderen ab. Doch 2015 läuft alles anders. Am Ende des Jahres wird Honda ohne einen der drei WM-Pokale dastehen.

"Wir müssen stolz sein auf das, was wir in den vergangenen Jahren erreicht haben", erklärt Team-Manager Livio Suppo im Gespräch mit Motorsport-Magazin.com. "Wir haben drei der letzten vier Fahrer-Titel gewonnen und wurden zuletzt viermal in Folge Konstrukteurs-Weltmeister. Es war klar, dass das nicht ewig so weitergehen wird. Die Konkurrenz schläft ja nicht und es ist normal, dass sich die Werke an der Spitze abwechseln. So ist das nun einmal im Rennsport."

Kein Jahr für Honda

Tatsächlich spielt 2015 eine Vielzahl von Faktoren gegen Honda. Dani Pedrosa verpasste zu Saisonbeginn mehrere Rennen wegen einer Unterarm-Operation, Marc Marquez knallte plötzlich sein Motorrad ein ums andere Mal in den Kies und technologisch holte Yamaha den kleinen Rückstand aus dem Vorjahr endgültig auf.

Gleichzeitig pushen sich beim Erzirvalen Yamaha mit Valentino Rossi und Jorge Lorenzo zwei mehrfache Weltmeister zu immer neuen Höchstleistungen. Deshalb muss sich Suppo eingestehen: "Gegen Vale und Jorge war in diesem Jahr einfach kein Kraut gewachsen. Dieses fahrerische Niveau kannst du nur halten, wenn alles perfekt zusammenpasst: eigenes Selbstvertrauen, das Motorrad auf der technischen Seite und die Zusammenarbeit mit deinem Team für das richtige Setup. Diese Faktoren haben wir bei Marc vor allem zu Saisonbeginn nicht unter einen Hut bekommen."

Neue Ausgabe jetzt erhältlich

Wie will Honda wieder zurück auf die Siegerstraße finden? Und wo ist man falsch abgebogen, sodass man sich aus allen WM-Rennen katapultierte? Eine ausführliche Fehleranalyse mit Livio Suppo lesen Sie in der aktuellen Print-Ausgabe des Motorsport-Magazins. Das Motorsport-Magazin ist ab sofort im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich. Oder bestellen Sie es am besten gleich online:


Weitere Inhalte: