MotoGP

Keine Rückkehr in 2013 - Spies: Saison gelaufen

Ben Spies wird 2013 nicht mehr an den Start gehen. Der Chef von Pramac-Ducati bestätigte dies in Misano. Ersatz wird gesucht.
von Heiko Stritzke

Motorsport-Magazin.com - Die wohl fürchterlichste Saison in der Karriere des Ben Spies hat ein Ende gefunden. Der frühere Superbike-Weltmeister wird diese Saison nicht mehr auf seine Pramac-Ducati steigen. Es ist jedoch nicht geplant, seinen Zwei-Jahres-Vertrag vorzeitig zu beenden. Spies soll 2014 zurückkehren; nun sucht Pramac nach einem Ersatz für einige Rennen, an denen Ersatzmann Michele Pirro nicht teilnehmen kann. Spies hatte zu Beginn der Saison Probleme mit seiner rechten Schulter, nur um sich bei seiner Rückkehr in Indianapolis die linke auszukugeln.

"Es sieht so aus, dass er für den Rest der Saison nicht zurückkehren wird", sagt Pramac-Chef Francesco Guidotti gegenüber MCN. "Es scheint, als wäre Ben nicht bereit. Wir suchen jetzt nach jemandem für den Rest der Saison, aber nicht für nächstes Jahr. Unsere Priorität liegt darauf, auf Ben zu warten. Wenn ich mit ihm rede oder schreibe sieht man klar seine Frustration über die Situation und er will zurückkommen." Bislang wurde der Ex-Yamaha-Werksfahrer durch Michele Pirro ersetzt, der jedoch nicht an allen verbliebenen Rennen teilnehmen kann.

"Michele kann in Aragon nicht starten, weil er zu dem Zeitpunkt einen wichtigen Test hat", erläutert Guidotti die Pramac-Situation. "Außerdem hat er einen weiteren wichtigen Test in der Woche zwischen Malaysia und Philip Island, deshalb kann er die beiden Rennen auch nicht fahren. Wir brauchen jemanden für vier Rennen und eventuell kommt Michele in Valencia zurück." Er bestätigt aber auch, dass der Vertrag von Spies nicht aufgelöst wird: "Wir planen mit zwei Motorrädern für die kommende Saison und ich glaube nicht, dass Ducati Bens Vertrag brechen will. Wir haben noch keinen Fahrer kontaktiert und warten auf Ben."


Weitere Inhalte:
Tissot
MotoGP Tickets
Wir suchen Mitarbeiter