Motorsport-Magazin.com Plus
MotoE

Intact GP auch 2021 mit Dominique Aegerter auf MotoE-Titeljagd

Dominique Aegerter und das Dynavolt Intact GP Team gehen auch 2021 gemeinsam in der MotoE an den Start. Das Ziel ist klar.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Dominique Aegerter wird auch die Saison 2021 in der MotoE verbringen. Der Schweizer Routinier hat sich mit dem Team von Dynavolt Intact GP auf eine Vertragsverlängerung für das dritte Jahr der Elektroserie geeinigt.

Der 30-Jährige lieferte in dieser Saison eine nahezu fehlerfreie Darbietung als Rookie in der MotoE ab, verlor durch einige unverschuldeten Totalausfälle aber wertvolle Punkte. Diese Nuller kosteten ihn möglicherweise den Weltcup-Titel. Am Ende wurde Aegerter Gesamtdritter, aber mit derselben Punkteanzahl wie der Zweitplatzierte.

"Wir haben dieses Jahr eine super Saison hinter uns gebracht mit zwei Siegen und zwei dritten Plätzen. Leider hatten wir auch öfter Pech. Zwei Mal bin ich abgeschossen worden. Trotzdem bin ich am Ende Gesamtdritter geworden. Aber wir haben noch eine Rechnung für nächstes Jahr offen", so Aegerter. "Wir werden also von Anfang an wieder voll angreifen und bei jeder Gelegenheit versuchen, ganz vorne mitzumischen. Es war dennoch ein unglaublich schöner Moment für mich, als ich am vergangenen Sonntag bei der Preisverleihung die Ehrung für den dritten Gesamtrang in Empfang nehmen durfte. Es ist meine erste Medaille in einer FIM-Rennserie. Daher wird sie auch einen besonderen Platz bei mir zu Hause bekommen."

Nachdem er am Sonntag in Portimao bei der FIM-Preisvergabe seine verdiente Medaille abholte, wird Aegerter nun seine Winterpause nutzen, um ein ereignisreiche Jahr zu reflektieren und sich nach den Weihnachtsfeiertagen wieder voll auf sein ambitioniertes Fitnessprogramm zu konzentrieren, bevor im Frühjahr der erste offizielle Test auf dem Programm steht.

Sieben Rennen wird die Saison 2021 umfassen, die am 2. Mai in Jerez beginnt. Es folgen fünf weitere Austragungsorte, wobei sich mit Assen und Barcelona zwei neue Strecken im Kalender des Weltcups befinden.


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 7 von 7 Rennen