Moto2

Moto2 Austin: Schrötter und Lüthi dominieren Training

Die Moto2-Trainings in Austin waren fest in der Hand von Marcel Schrötter und Tom Lüthi. Beide fühlen sich gut gewappnet für den Kampf am Sonntag.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Marcel Schrötter und Tom Lüthi sind am Freitag perfekt in das Moto2-Wochenende von Austin gestartet. Das Duo aus dem schwäbischen Dynavolt Intact GP Team belegte in beiden Trainings die ersten beiden Plätze, wobei Schrötter zweimal der schnellere Mann war.

Am Ende des Tages hatte der Deutsche eine halbe Sekunde Vorsprung auf den Rest des Feldes, der von seinem Schweizer Teamkollegen Lüthi angeführt wurde. "Es gibt nichts Besseres als das Wochenende als Erster zu beginnen und das dann auch noch mit einem kleinen Vorsprung, das ist ein schönes Gefühl", freute sich Schrötter über seinen Achtungserfolg.

An Katar anschließen

Auch Lüthi war mit seiner Leistung zufrieden: "Alles in allem bin ich zufrieden, aber wenn ich auf Marcels Rundenzeiten schaue, dann haben wir noch etwas Arbeit vor uns. Sie sind ziemlich beeindruckend. Er ist eine halbe Sekunde schneller als wir anderen und das zeigt uns, dass wir mit der Abstimmung noch nicht da sind, wo wir gern hin möchten."

Das Duo prolongierte damit seine starke Form: Bereits beim Auftakt in Katar standen beide nebeneinander auf dem Podium. Zuletzt in Argentinien stürzte Lüthi allerdings, während sich Schrötter nach mehreren Rempelattacken seiner Konkurrenten mit dem 5. Rang zufrieden geben musste.

In Austin stehen die Zeichen nach dem starken Freitag auf erneutem Podestkampf. Marcel Schrötter ist sich jedenfalls sicher: "Ich denke, dass wir jetzt bereit dafür sind, jedes Wochenende um das Podium zu kämpfen."


Weitere Inhalte:
nach 11 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter