Motorsport-Magazin.com Plus
Rallye

Extreme E: McLaren bestreitet mit Rallycross-Ikone Debüt-Saison

McLaren hat die Rallycross-Ikone Tanner Foust für die Debüt-Saison in der Extreme E verpflichtet. Die Fahrerin steht noch nicht fest.
von Daniel Geradtz

Motorsport-Magazin.com - McLaren wird ab der Saison 2022 an der Elektro-Offroad-Meisterschaft Extreme E teilnehmen. Das gab der britische Sportwagenbauer bereits vor einigen Wochen bekannt. Nun steht der Pilot für die Debüt-Saison fest. Es ist Tanner Foust, der weltweit zu den berühmtesten und bekanntesten Rallycross-Fahrern zählt.

Der 48-Jährige ist vierfacher Champion der US-amerikanischen Rallycross Meisterschaft und ist das Fahren unter Extrembedingungen gewohnt. Er bestritt unter anderem Rennen der Rallycross EM sowie der WRX, startete mehrfach beim berühmten Bergrennen Pikes Peak und war bei den spektakulären X Games vertreten, bei denen er durch Loopings fuhr und Sprünge absolvierte.

Foust kann ebenfalls Rundstreckenerfahrung vorweisen. 2015 nahm der als Gaststarter an zwei Rennen des Audi Sport TT Cup auf dem Hockenheimring teil, die er auf den Plätzen fünf und sechs abschloss. Damit zählt er zu den erfolgreichsten Gaststartern im ehemaligen Markenpokal.

Rennfahrertraum für McLaren zu fahren

"Es ist der Traum jedes Rennfahrers, für McLaren zu fahren", sagt Foust. "Die Gelegenheit, für das Team an einer so innovativen und einfallsreichen Rennserie teilzunehmen, macht es zu etwas ganz Besonderen. Das Konzept ist einzigartig und die Herausforderung ist unwiderstehlich. Ich werde die Möglichkeit haben, alle meine Erfahrungen Fähigkeiten einzubringen und Teil einer positiven Sache zu sein, die sich mit wichtigen Themen für unseren Planeten und unsere Gesellschaft befasst."

Zak Brown, CEO von McLarens Rennsportabteilung, freut sich über den Neuzugang. "Wir sind glücklich, dass Tanner zur Fahrerfamilie von McLaren Racing gestoßen ist. Er ist ein hochkarätiger Offroad-Fahrer mit viel Erfahrung und einer erfolgreichen Karriere. Neben seinem fahrerischen Können ist er eine fantastische Persönlichkeit, die uns helfen wird, mit Fans auf der ganzen Welt in Kontakt zu kommen und die wichtigen Botschaften der Extreme E in den Vordergrund zu stellen."

McLaren expandiert

In der Extreme E, die in diesem Jahr erstmals Rennen austrägt, sind die Autos mit einer Fahrerin und einem Fahrer besetzt. Sie wechseln sich jeweils nach einer Runde ab und übergeben den Offroad-Rennwagen. Die erste Frau, die in der Geschichte von McLaren Racing für das Team an den Start geht, benannte das britische Team zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht.

McLaren sondiert aktuell neben dem klassischen Betätigungsfeld in der Formel 1 neue Möglichkeiten, um sich im Wettbewerb gegen die Konkurrenz zu messen. Zu Beginn des Jahres zog der Rennstall eine Option, um ab 2022 an den Rennen der Formel E teilnehmen zu können. Aktuell ist öffentlich noch nicht bekannt, ob McLaren den Formel-E-Einstieg umsetzt.

Unlängst übernahm McLaren die Mehrheitsanteile an Schmidt Petersen Motorsports. Das US-amerikansiche Team geht in der IndyCar-Meisterschaft an den Start. Vor zwei Jahren startete McLaren das Joint Venture unter dem Namen Arrow McLaren SMP.