Chip Ganassi Racing (CGR) erhält ab der IndyCar-Saison 2024 einen neuen prominenten Sponsor: DHL Express und der Rennstall von Teambesitzer Chip Ganassi haben sich auf eine mehrjährige Zusammenarbeit in der US-Formelrennserie geeinigt. Das globale Logistikunternehmen wird nächstes Jahr an Bord des #10 Honda vom amtierenden IndyCar-Champion Alex Palou sein.

DHL Express schlägt damit ein neues Kapitel in seiner langen Motorsportgeschichte auf. Seit 2011 betätigte sich der Logistikgigant als Sponsor bei Andretti. 2012 feierten DHL, Andretti und Ryan Hunter-Reay den Titelgewinn in der IndyCar-Meisterschaft und ließen 2014 einen Sieg bei den 500 Meilen von Indianapolis folgen.

Alex Palou ist IndyCar-Champion 2023
IndyCar-Champion 2021 und 2023: Alex Palou, Foto: LAT Images

Palou greift nach drittem Titel im fünften IndyCar-Jahr

Jetzt ist es an Palou und CGR, den neuen Partner DHL im 'Postauto' zu weiteren Erfolgen zu führen. Der Spanier sicherte sich in der abgelaufenen Saison seine zweite Meisterschaft nach 2021 - und das in seinem erst vierten Jahr in der wichtigsten Formelserie der Vereinigten Staaten. Palou erhält 2024 mit Linus Lundqvist einen neuen Teamkollegen an seiner Seite.

"Eine so erfolgreiche und weithin anerkannte Marke zu repräsentieren, ist eine wahre Ehre", wurde Palou in einer Pressemitteilung zitiert. "Ihre ikonischen gelben und roten Farben fallen nicht nur auf, sie erinnern mich auch an die Farben meiner Heimat Spanien. Während unser Team auf unseren bemerkenswerten Erfolg im letzten Jahr zurückblickt, möchten wir diesen Schwung unbedingt weiterführen und einen dritten Titel anstreben."

Zuletzt fuhr Romain Grosjean das Postauto in der IndyCar-Serie, Foto: LAT Images
Zuletzt fuhr Romain Grosjean das Postauto in der IndyCar-Serie, Foto: LAT Images

DHL-Rennwagen: Palou folgt auf Grosjean

In den DHL-Farben folgt Palou ab 2024 auf den früheren Formel-1-Fahrer Romain Grosjean, der in den vergangenen beiden Jahren mit einem gelb-roten Andretti-Rennwagen an den Start ging. In der Indy-NXT-Nachwuchsserie fuhr zuletzt auch die Britin Jamie Chadwick auf einem DHL-gebrandeten Boliden. Palous bisheriger Fahrzeugsponsor, American Legion, wechselt unterdessen zu Teamkollege Lundqvist. Die neue Saison der IndyCar-Meisterschaft beginnt am 10. März 2024 mit dem Auftakt in St. Petersburg, Florida.

"Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Chip Ganassi Racing, einer Organisation mit einer reichen Erfolgsgeschichte, die tief in den von DHL geteilten Prinzipien verwurzelt ist. Dazu zählt die Verpflichtung, die Gemeinden, die wir unser Zuhause nennen, zu unterstützen, sowie das unermüdliche Streben nach Exzellenz durch Investitionen in unsere Mitarbeiter, die Schnelligkeit, Leidenschaft und Engagement verkörpern", sagte Mike Parra, CEO von DHL Express Americas und Leiter Global Sponsorships.

DHL engagiert sich seit Jahrzehnten als offizieller Logistikpartner in einer Vielzahl an Rennserien, darunter die Formel 1, die Formel E oder die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC). Was alles hinter der Logistik in der F1 steckt, zeigen wir euch in diesem exklusiven Video:

Kleinster Kommandostand der Welt! Wie funktioniert F1-Logistik?: (16:12 Min.)