Motorsport-Magazin.com Plus
Formel E

Formel E heute in Monaco: TV-Übertragung und Livestreams

Die Formel E 2021 aus Monaco live im TV: Alle Infos zur Fernsehübertragung und Livestreams von Sat.1, ORF, Eurosport 2, MySports und DAZN.
von Daniel Geradtz

Motorsport-Magazin.com - Für die Formel E steht am Samstag die nächste Premiere auf dem Programm: Nachdem die Elektrorennserie vor zwei Wochen in Valencia erstmals auf einer rein permanenten Rennstrecke unterwegs war, nutzt sie für den siebten ePrix der Saison 2021 den vollständigen Formel-1-Kurs in Monte Carlo. Das Rennen im Fürstentum fand bei seinen bisherigen Austragungen 2015, 2017 und 2019 auf einer verkürzten Streckenvariante statt.

Sat.1, der neue TV-Partner der Formel E für die Free-TV-Ausstrahlung in Deutschland, wird wie bei den vorherigen drei Wochenenden des Jahres das Rennen am Samstag live und in voller Länge übertragen im Free-TV und in kostenlosen Live-Streams übertragen. Auch Eurosport bietet neben der TV-Ausstrahlung Live-Streams an. Sämtliche Übertragungen des Spartensenders sind jedoch nicht frei zugänglich, sondern setzen ein Abonnement von Eurosport 2 beziehungsweise des Eurosport Players voraus. Die Formel E streamt die beiden Freien Trainings am Vormittag des 8. Mai kostenlos auf ihrem Youtube-Kanal.

Formel E in Monaco: TV-Übertragung und Livestreams

Tag Uhrzeit (MESZ) Session Übertragung
Sa, 08.05. 08:00-08:45 Freies Training 1 ran.de, YouTube Formel E
Sa, 08.05. 10:15-10:45 Freies Training 2 ran.de, YouTube Formel E
Sa, 08.05. 12:00-13:00 Qualifying ran.de, Eurosport Player
Sa, 08.05. 16:00-17:00 Rennen Sat.1, ran.de, Eurosport 2, DAZN

Formel E Monaco ePrix 2021 im TV und Livestream - Übersicht

Der Free-TV-Sender Sat.1 hält an seinem bisherigen Übertragungskonzept fest. Aus dem Studio in München führt Moderatorin Andrea Kaiser mit Kommentator Edgar Mielke und Co-Kommentator Daniel Abt aus dem Münchner Studio durch die Sendung. An der Rennstrecke vor Ort sind Reporter Matthias Killing sowie Experte Christian Danner.

Mielke und Abt werden alle Sessions kommentieren, also auch die Freien Trainings und das Qualifying, die ausschließlich im Live-Stream auf ran.de aufgerufen werden können. Bei der Qualifying- und der Rennübertragung zum ePrix, die am Samstag um 15:30 Uhr mit einem 30-minütigen Vorlauf beginnt, wird Sat.1 sein gesamtes On-Air-Team einsetzen. Neben den eigenen Livestreams auf ran.de bietet unter anderem die Plattform Joyn die Möglichkeit, das lineare TV-Programm von Sat.1 im kostenlosen Stream zu verfolgen.

Formel E Monaco ePrix 2021 bei Eurosport 2 und DAZN

Eurosport, langjähriger TV-Partner der Formel E in Deutschland, überträgt die Sessions der Elektrorennserie in der Saison 2021 ausschließlich im Pay-TV sowie beim kostenpflichtigen Streamingdienst Eurosport Player. Wie in der Vergangenheit ist Oliver Sittler als Kommentator im Einsatz.

Das lineare Programm von Eurosport 2 kann zum einen via Kabelanschluss und Satellit empfangen werden. Das setzt ein entsprechendes Abonnement voraus. Zudem ist es als Livestream unter anderem über die kostenpflichtigen Dienste Joyn Plus, DAZN und Amazon Prime verfügbar.

Formel E Monaco ePrix 2021 bei ORF in Österreich und in der Schweiz

Auch in Österreich und in der Schweiz wird im Fernsehen über die Formel E berichtet. In Österreich ist das ORF im Besitz der Übertragungsrechte. Die zeitversetzte Ausstrahlung des Monaco ePrix beginnt um 16:20 Uhr im Anschluss an die Übertragung des Formel-1-Qualifyings aus Barcelona. DTM-Pilot Lucas Auer wird als Experte neben Kommentator Dieter Derdak im Einsatz sein. In der Schweiz können die Zuschauer in den Genuss von umfangreicheren Übertragungen kommen. Der Sender MySports berichtet von den Qualifyings und dem Rennen aus Monte Carlo.


Weitere Inhalte:
nach 15 von 15 Rennen