Motorsport-Magazin.com Plus
Formel E

Formel E: Vancouver stimmt für Kanada-Rennen

In der Formel-E-Saison 2021/2022 könnte die Elektro-Rennserie nach Kanada zurückkehren. Der Stadtrat von Vancouver stimmt für die Abhaltung eines E-Prix.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Die Formel E ist einen Schritt näher an einer Rückkehr nach Kanada. Der Stadtrat von Vancouver segnete einen Antrag über die Abhaltung eines Formel-E-Rennens im Jahr 2022 mit einer deutlichen Mehrheit ab.

Wie bereits in der letzten Woche berichtet, brachten zwei Stadträte der Millionenstadt im Südwesten Kanadas einen dementsprechenden Antrag ein. Dieser wurde nun in einer Sitzung des Stadtrats mit 9 zu 1 angenommen. Damit verdichten sich die Zeichen, dass wir ein Kanada-Rennen in der kommenden Saison erleben werden.

Federführend hinter dem Projekt steht die OSS Group, die bereits seit Jahren in Zusammenhang mit der Elektro-Rennserie auf ein Rennen in dem nordamerikanischen Staat hinarbeitet. Die Gruppe kümmert sich auch um die Finanzierung des Events.

Formel E in Kanada: Letztes Rennen 2017

Die Formel E war 2017 zum letzten und bisher einzigen Mal in Kanada unterwegs. Beim Doubleheader in Montreal krönte sich damals Lucas Di Grassi zum Formel-E-Champion. Aber auch Vancouver hat bereits Erfahrung mit Motorsport-Veranstaltungen sammeln können. Die Olympia-Stadt von 2010 trug zwischen 1990 und 2004 Rennen der nordamerikanischen CART/Champ-Car-Serie aus.

Genauso wie das damalige Stadtrennen soll auch der Vancouver E-Prix nahe des Stadtzentrums in False Creek stattfinden. Als möglicher Termin für das Formel-E-Rennen wird in der lokalen Presse der Juli 2022 genannt.


Weitere Inhalte:
nach 7 von 15 Rennen