Motorsport-Magzain.com Plus
Formel E

Formel E: NIO in Berlin ohne Hua - wer bekommt das Cockpit?

In der Formel E wird zum Saisonfinale in Berlin kurzfristig ein Cockpit frei. China-Team NIO startet ohne Ma Qinghua. Gerüchte um Daniel Abts Comeback.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Jetzt ist es offiziell: Für das große Saisonfinale der Formel E in Berlin ist ein Cockpit frei geworden. Das chinesische Team NIO 333 gab am Montagabend bekannt, dass Ma Qinghua nicht bei den sechs Rennen in der deutschen Hauptstadt, die gleichzeitig den Abschluss der sechsten Saison bilden, an den Start gehen wird.

Wer den 32-jährigen Chinesen ersetzt, will das Team in sehr baldiger Zukunft bekanntgeben. Am Montagmorgen machten Gerüchte die Runde, dass der bei Audi rausgeworfene Daniel Abt zum Kandidatenkreis gehört.

Motorsport-Magazin.com hat aus gut informierten Kreisen erfahren, dass der Kemptener tatsächlich einige Anfragen auf dem Tisch liegen hat. Ob er das Berliner Sixpack für NIO bestreiten wird, seht allerdings noch nicht fest.

Neben Abt sollen auch Nelson Piquet Junior und Tom Dillmann als Kandidaten für das freie NIO-Cockpit in Frage kommen. Piquet gewann mit dem Rennstall, damals unter dem Namen NEXTEV bekannt, die Meisterschaft 2015 in der ersten Saison der Formel E. Der Franzose Dillmann startete 2018/19 für NIO.

Als Grund für Huas Fehlen in Berlin gibt NIO unterschiedliche Gründe an. Der größte sei die aktuelle Reiseeinschränkung wegen der Corona-Krise. Hua hatte sich bereits im Februar vor dem Rennen in Mexiko-City im Voraus in eine zweiwöchige, freiwillige Quarantäne begeben. Neben ihm werden in Berlin auch einige chinesische Teammitglieder fehlen.

"Es ist derzeit ziemlich schwierig, ins Ausland zu reisen und dort Rennen zu fahren, da dies uns mehr Covid-19-Risiken aussetzen würde", sagt Hua in einem Team-Statement. "Das Team und ich hatten eingehende Diskussionen darüber und angesichts der aktuellen Situation der Pandemie wurde diese Entscheidung getroffen, um die bestmögliche Vorbereitung für das Team zu gewährleisten. Ich freue mich darauf, zurück zu kommen und an der Weltmeisterschaft der 7. Saison teilzunehmen."

Nach den bisherigen fünf Saisonrennen belegt NIO 333 den letzten Platz in der Meisterschaft. Hua und sein erfahrener Teamkollege Oliver Turvey gingen bislang komplett leer aus. Hua ging in die Motorsport-Geschichte ein als erster Chinese, der ein Training in der Formel 1 bestritt. "Das Managementteam wählt derzeit den Ersatz für Ma aus, und eine Ankündigung wird in Kürze erfolgen", erklärt NIO-Teamchef Vincent Wang.

Formel-E-Finale Berlin: BMW-Titelanwärter Max Günther exklusiv: (16:55 Min.)

Das Berlin-Finale 2020 der Formel E

Mittwoch, 5. August 2020: Track Layout 1
Donnerstag, 6. August 2020: Track Layout 1
Samstag, 8. August 2020: Track Layout 2
Sonntag, 9. August 2020: Track Layout 2
Mittwoch, 12. August 2020: Track Layout 3
Donnerstag, 13. August 2020: Track Layout 3


Weitere Inhalte:
nach 11 von 11 Rennen
Motorsport-Magzain.com Plus