Motorsport-Magzain.com Plus
Formel E

Formel E: Rom ePrix bis 2025 im Kalender

Der ePrix in Rom ist für die nächsten Jahre gesichert. Die Formel E verkündet, dass die Stadt einer Austragung bis 2025 zugestimmt hat.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Ob nach der Absage des ursprünglich für 4. April geplanten Formel-E-Rennens in Rom, 2020 noch einen Formel-E-Lauf in Italien stattfinden wird, ist unklar. Laut momentanen Stand der Dinge gilt das Rennen nur als verschoben. Fest steht jedoch, dass in der kommenden Saison die italienische Hauptstadt wieder in den Formel-E-Kalender zurückkehren wird. Und nicht nur das: Der ePrix in Rom soll bis 2025 über die Bühne gehen. Das wurde von der Elektrorennserie bestätigt.

Die Bürgermeisterin der italienischen Metropole, Virginia Raggi, sagte zu der Vertragsverlängerung: "Rom ist erneut ein Schlüsselevent für die Formel E und wird auch weiterhin für Großveranstaltungen attraktiv bleiben. Sobald der Gesndheitsnotstand vorbei ist, werden wir stärker zurückkommen als jemals zuvor."

Raggi sagte: "Unsere Stadt ist bereit für diese Herausforderung und die italienische Hauptstadt wird bis 2025 ein Symbol der Serie bleiben. Diese Vereinbarung wird zu vielen Investitionen im stätischen Umfeld führen und unsere Zusammenarbeit stärken. Wir sind stolz darauf, einen ePrix zu veranstalten, da es sich um ein fortschrittliches Sportevent mit nachhaltigen Ideen und innovativen Technologien handelt."

Bestätigung des Weltrats noch ausständig

Formel-E-Chef Alejandro Agag meinte zu der Vertragsverlängerung: "Wir sind stolz darauf, diese langfristige Kooperation verkünden zu können. Italien ist ein strategischer Markt für uns und wir werden mit dem Land weiterhin zusammenarbeiten, um eine weitere Steigerung der Popularität und Konkurrenzfähigkeit unserer Serie zu sichern."

Ganz offiziell ist die Verlängerung Roms als Austragungsstätte der Rennen noch nicht. Der Motorsport-Weltrat muss der Vereinbarung noch zustimmen. Dessen nächste Sitzung geht am 19. Juni über die Bühne.

Der ePrix in Rom war 2018 erstmals Teil des Formel-E-Kalenders. Bei den bisher zwei ausgetragenen Events konnten sich Virgin-Pilot Sam Bird und der Jaguar-Fahrer Mitch Evans in die Siegerliste eintragen.


Weitere Inhalte:
nach 11 von 11 Rennen
Motorsport-Magzain.com Plus