Formel E

Formel E 2019, Mexiko: BMW gibt den Ton im Training an

Der Mexiko-City ePrix dürfte eine heiße Angelegenheit werden. Enge Abstände im Training - BMW schnappt sich Bestzeit zum Auftakt.
von Robert Seiwert
Formel E, Mexiko 2019: Video-Highlights der Trainings: (03:05 Min.)

18 Autos innerhalb einer Sekunde! Das 2. Training zum Mexiko-City ePrix zeigte, dass sich die 22 Fahrer der Formel E erneut auf ein eng umkämpftes Qualifying einstellen können. Den besten Auftakt in den Renntag erwischte Antonio Felix da Costa. Der BMW-Werkspilot knackte als einziger Fahrer die 59er-Marke in den Trainings auf dem 2,093 Kilometer kurzen Kurs.

Felix da Costa benötigte 58,963 Sekunden für seine beste Runde. Damit war er 0,175 Sekunden schneller als der Zweitplatzierte Felipe Massa, dem sein bestes Trainings-Ergebnis in der Formel E gelang. Sebastien Buemi (Nissan), Jerome D'Ambrosio (Mahindra) und Sam Bird (Virgin) komplettierten die Top-5 der zweiten Session in Mexiko.

Die beiden Audi-Werkspiloten Lucas di Grassi ("Das Auto hat mehr Potenzial als wir gezeigt haben") und Daniel Abt landeten im 2. Training auf den Plätzen neun und zehn. Der Kemptener sicherte sich jedoch im 1. Training die Bestzeit in 59,319 Sekunden - und damit die viertschnellste im Verlauf der beiden Trainings.

Abt gewann im Vorjahr den Mexiko-Lauf und als erster Deutscher in der Geschichte der Formel E ein Rennen. Teamkollege di Grassi siegte beim Mexiko ePrix 2017, nachdem er 2016 den Sieg nachträglich verloren hatte.

Pascal Wehrlein, zuletzt in Chile auf dem Podium, erzielte den elften Platz im 2. Training. Eine Position dahinter lag der amtierende Champion Jean-Eric Vergne, der allerdings noch mit der Performance seines DS Techeetah haderte: "Das Auto ist unfahrbar, so etwas habe ich noch nie zuvor erlebt!"

Vergnes Teamkollege, Andre Lotterer, kam nicht über Platz 18 hinaus. Direkt dahinter landete Felipe Nasr, der seit diesem Wochenende den Deutschen Maximilian Günther bei Dragon ersetzt.

Eurosport zeigt Qualifying live

Weiter geht es mit dem Qualifying in Mexiko-City um 18:45 Uhr MEZ, in dem die Startaufstellung für das vierte Rennen der Formel-E-Saison 2018/19 ermittelt wird. Der Mexiko-City ePrix steigt heute Abend um 23:00 Uhr MEZ. Eurosport zeigt sowohl das Qualifying als auch das Rennen live im Free-TV. Zudem bietet das ZDF einen Live-Stream zum Rennen auf seiner Webseite an.


Weitere Inhalte:
nach 10 von 13 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter