Formel E

Formel E Mexiko 2019: Pascal Wehrlein holt erste Pole!

Pole Position für Pascal Wehrlein beim Mexiko-City ePrix! Audi-Star Lucas di Grassi dahinter, Felipe Massa mit bestem Ergebnis in der Formel E.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Pascal Wehrlein hat sich die Pole Position für den Mexiko-City ePrix 2019 gesichert! Der Formel-E-Rookie setzte sich im Qualifying zum vierten Rennen gegen seine 21 Konkurrenten durch und startet von Platz eins. Es war Wehrleins erste Pole in seinem erst dritten Rennen in der Elektro-Rennserie. Beim letzten Rennen in Chile hatte der frühere DTM- und Formel-1-Fahrer seinen ersten Podestplatz erzielt.

Neben Wehrlein nimmt Audi-Star Lucas di Grassi das Rennen heute Abend (23:00 Uhr live bei Eurosport und im ZDF Live-Stream) aus der ersten Reihe in Angriff.

Wehrlein fuhr in der abschließenden Superpole-Runde des Qualifyings (Einzelzeitfahren der sechs schnellsten Fahrer in der Gruppenphase) in 59,347 Sekunden die Bestzeit. Damit war er 0,306 Sekunden schneller als der Zweitplatzierte di Grassi.

Felipe Massa erzielte den dritten Startplatz und feierte damit sein bestes Ergebnis in der Formel E für Venturi. Oliver Rowland (Nissan), Antonio Felix da Costa (BMW) und Sebastien Buemi (Nissan) nehmen das Rennen in Mexiko von den Positionen vier bis sechs auf.

Superpole-Qualifying: Top-6

1. Wehrlein (Mahindra) 59.347
2. Di Grassi (Audi) 59.653
3. Massa (Venturi) 59.695
4. Rowland (Nissan) 59.808
5. Felix da Costa (BMW) 59.819
6. Buemi (Nissan) 59.949

Qualifying: So lief die Gruppenphase

In der Gruppenphase lieferte Pascal Wehrlein in seinem erst dritten Rennen in der Formel E erneut eine hervorragende Leistung ab. Der Mahindra-Rookie qualifizierte sich hinter Nissan-Fahrer Oliver Rowland auf dem zweiten Platz.

Für die weiteren Deutschen lief es hingegen nicht nach Plan: Andre Lotterer (DS Techeetah) musste sich mit Startplatz zwölf begnügen. Vorjahres-Sieger Daniel Abt (Audi) kam nach einem Fahrfehler im zweiten Sektor nicht über den vorletzten Platz hinaus.

"Daniel hatte einen mega ersten Sektor, aber dann hat er sich in der Schikane verbremst", sagte Audi-Teamchef Allan McNish. "Deshalb muss er leider von hinten starten. Aber wir haben Speed und Performance im Auto, also ist noch alles drin." Teamkollege di Grassi gewann vor zwei Jahren vom 16. Startplatz in Mexiko.

Einen bitteren Rückschlag erlebte der aktuelle Spitzenreiter der Meisterschaft, Sam Bird: Der Virgin-Pilot blieb mit technischen Problemen während seiner schnellen Quali-Runde auf der Strecke liegen. So muss der Brite das Rennen aus der letzten Startreihe in Angriff nehmen.

BMW-Neuling Alexander Sims verpasste die Super-Pole knapp und startet somit von der siebten Position. Der amtierende Champion Jean-Eric Vergne, der sich im Training über ein unfahrbares Auto beschwert hatte, wurde Achter. Edoardo Mortara im Venturi und NIO-Pilot Oliver Turvey komplettieren die Top-10 der Startaufstellung.

Mexiko-Rennen live bei Eurosport und ZDF

Der Mexiko-City ePrix steigt heute Abend um 23:00 Uhr MEZ. Eurosport zeigt das vierte von 13 Rennen in der Saison 2018/19 live im Free-TV. Zudem bietet das ZDF einen Live-Stream zum Rennen auf seiner offiziellen Webseite an.

Formel E, Mexiko:Pascal Wehrlein holt seine 1. Pole Position: (02:05 Min.)


Weitere Inhalte:
nach 11 von 13 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter