Formel E

Formel E Berlin 2019: Rennstart wegen Fußball-Marathon verlegt

König Fußball nimmt auch 2019 Einfluss auf das Berlin-Rennen der Formel E. ARD und Eurosport zeigen deutschen Lauf live im Fernsehen. Der Zeitplan.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Wegen König Fußball: Die Startzeit für den Berlin ePrix der Formel E am 25. Mai 2019 ist wieder einmal von spezieller Natur. Diesmal beginnt das Rennen auf dem stillgelegten Flughafengelände Tempelhof bereits um 13:00 Uhr - und damit drei Stunden früher als üblicherweise in der Elektro-Rennserie die Rennen gestartet werden. Der Grund für die Verlegung liegt in der TV-Übertragung durch die ARD, die das Berlin-Rennen nach 2018 zum zweiten Mal im Fernsehen ausstrahlt.

Der Berlin ePrix steigt erneut am Tag des Fußball-Herrenfinales im DFB-Pokal, welches ebenfalls im Ersten übertragen wird. Anstoß ist traditionell um 20:00 Uhr. Das Damen-Finale wurde in diesem Jahr auf den 1. Mai 2019 vorverlegt. Mit dem Berlin ePrix kann die ARD das Formel-E-Rennen erneut in seine Sportberichterstattung einbinden - aber wieso startet das Rennen geschlagene sieben Stunden vor dem Anpfiff im Olympiastadion?

Die Antwort liegt im TV-Programm der ARD. Zwar wurde das Damen-Pokalfinale verlegt, doch am 25. Mai gibt es trotzdem Fußball pur im Ersten: Der Sender überträgt an diesem Tag nämlich den sogenannten 'Finaltag der Amateure' im Fernsehen! Das Erste zeigt die Endspiele aller 21 Landespokale in einer TV-Livekonferenz, verteilt auf drei verschiedene Anstoßzeitpunkte, ehe am Abend die Übertragung des DFB-Pokalendspiels erfolgt.

Erst Formel E - dann 10 Stunden Fußball

Damit überträgt die ARD an diesem Samstag mehr als zehn Stunden Fußball. Aus diesem Grund wurde das Formel-E-Rennen um einige Stunden vorverlegt. Direkt nach Rennende wechselt der Sender zu den Pokalendspielen, die ersten Partien dürften um 14:00 Uhr angepfiffen werden.

Da das Berlin-Rennen so früh am Tag beginnt, wird das Programm auf den Freitag, 24. Mai ausgeweitet. Zum ersten Mal in der Geschichte der Formel E wird damit ein Event mit nur einem Rennen über die Dauer von zwei Tagen ausgetragen. Üblicherweise werden in der Serie Trainings, das Qualifying und das Rennen innerhalb eines Tages abgehalten.

Anders in Berlin: Der Shakedown (auch sonst am Freitag) beginnt um 11:30 Uhr. Um 15:30 Uhr sowie um 18:00 Uhr folgen die beiden Freien Trainings. Zudem fahren die Piloten des neuen Markenpokals Jaguar iPace E-Trophy ihr Freies Training sowie das Qualifying (16:30 Uhr) ebenfalls am Freitag. Am Samstag startet die Formel E um 08:45 Uhr mit dem Qualifying in den Tag, bevor um 13:00 Uhr das Rennen ansteht.

Berlin-Rennen 2018 in den Abendstunden

Im vergangenen Jahr begann das einzige deutsche Rennen im Kalender der Formel E um 18:00 Uhr. Eingebettet wurde der Lauf, den Lokalmatador Daniel Abt mit Audi gewann, in die Pokalfinals der Damen und Herren. Da das Endspiel der Damen ins Elfmeterschießen ging, blieb keine Zeit mehr für eine Vorberichterstattung zum Formel-E-Rennen. Ebenfalls unglücklich: Für Feierbilder auf dem Podium nach Rennende war ebenfalls keine Zeit mehr.

Dafür konnte sich die Formel E über eine Einschaltquote von 1,46 Millionen Zusehern freuen. Die Übertragung im Öffentlich-Rechtlichen erreichte damit eine wesentlich bessere Quote als der vergleichsweise kleine Stammsender Eurosport, der auch in diesem Jahr wieder parallel den Berlin ePrix live im Fernsehen zeigen wird.


Weitere Inhalte:
nach 13 von 13 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter