Motorsport-Magzain.com Plus
Formel 3

Formel 3, Spa-Francorchamps: Lirim Zendeli holt erste Pole

Lirim Zendeli hat in Belgien die Pole Position eingefahren. Der Trident-Pilot setzte sich bei wechselhaften Wetterbedingungen durch.
von Daniel Geradtz

Motorsport-Magazin.com - Lirim Zendeli hat in Spa-Francorchamps seine erste Pole Position in der Formel 3 eingefahren. Der Trident-Fahrer war mit 2:05.393 Minuten mehr als zwei Zehntelsekunden schneller als Theo Pourchaire. Alexander Smolyar und Logan Sargeant werden am Samstagvormittag aus der zweiten Reihe in das 13. Saisonrennen starten.

Zendeli war bereits nach den ersten Runden der 30 Piloten der Schnellste. Da die Session wegen eines Zwischenfalls unterbrochen wurde, konnten zu Beginn nicht alle Fahrer ihre angefangenen Runden beenden. Das betraf auch Logan Sargeant und Oscar Piastri, die in der Gesamtwertung an der Spitze liegen.

Nachdem die Qualifikation wieder freigegeben worden war, gingen alle Piloten umgehend auf die Strecke, um dem drohenden Regen zu entkommen. Während sich die Meisterschaftsführenden verbessern konnten, gelang es keinem Piloten, Zendelis Bestzeit zu unterbieten.

Deutschsprachige Piloten: Zendelis Trident-Teamkollege David Beckmann war auf Platz fünf zweitbester Deutscher. Der Österreicher Lukas Dunner qualifizierte sich auf Platz 19, eine Position vor Andreas Estner, der an diesem Wochenende Sophia Flörsch bei Campos ersetzt. Nach seinem vierten Platz im Freien Training beendete Neu-Carlin-Fahrer David Schumacher die Qualifikation auf Platz 22.

Zwischenfälle: Michael Belov, der bei Charouz das Cockpit von Schumacher übernommen hat, sorgte nach rund acht Minuten für eine Unterbrechung. Er drehte sich in Pouhon von der Strecke und schlug auf der Außenseite mit dem Heck in die Reifenstapel ein.

Wetter: Die Session startete bei 15 Grad Celsius Außentemperatur und rund 22 Grad Celsius Streckentemperatur und trockenen Bedingungen. Im Laufe der Qualifikation setzte leichter Regen ein. Der wurde rund 13 Minuten vor dem Trainingsende heftiger und verhinderte Verbesserungen.


Weitere Inhalte:
nach 18 von 18 Rennen
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magzain.com Plus