Motorsport-Magzain.com Plus
Formel 2

Formel 2, Spa-Francorchamps: Zweite Saisonpole für Yuki Tsunoda

Carlin-Fahrer Yuki Tsunoda wird von Platz eins ins Hauptrennen in Spa gehen. Mick Schumacher sicherte sich die siebte Startposition für den Samstag.
von Daniel Geradtz

Motorsport-Magazin.com - Yuki Tsunoda fuhr in der Qualifikation der Formel 2 in Spa-Francorchamps mit 1:57.593 Minuten die Bestzeit. Der Carlin-Fahrer wird neben Nikita Mezepin (Hitech) in das morgige Hauptrennen starten. Für den Japaner ist es die zweite Pole Position der Saison in der Nachwuchsserie. Schon beim zweiten Rennen am Red Bull Ring hatte er die Nase im Zeittraining vorne.

Nach den ersten Runs lag Tsunoda vor Mick Schumacher an der Spitze. Der Meisterschaftsführende Callum Ilott lag auf der dritten Position, sein Verfolger Robert Shwartzman belegte Platz neun. Shwartzman verbesserte sich in der Schlussphase auf die vierte Position. Nobuharu Matsushita wird neben ihm aus der zweiten Startreihe ins Rennen gehen. Dadurch wurde Ilott nach hinten verdrängt. Er wird lediglich von der zwölften Position in den 13. Saisonlauf starten.

Wegen eines nicht eindeutigen Covid-Tests durfte Daniel Ticktum am Vormittag nicht am Freien Training teilnehmen. Ein zweiter Test führte zu einem negativen Ergebnis, sodass der Brite die Starterlaubnis erhielt. Er wird beim morgigen Hauptrennen von der 14. Position losfahren.

Mick Schumacher: Zur Hälfte der Session befand sich Schumacher mit etwa zweieinhalb Zehnteln Rückstand auf der zweiten Position. In seinem letzten Run verbesserte der Prema-Fahrer seine Zeit um knapp zwei Zehntel. Er wurde auf die siebte Position nach hinten gereicht, da sich auch die Konkurenten steigerten.

Zwischenfälle: Jüri Vips, der bei DAMS den verletzten Sean Gelael ersetzt, sorgte in der Anfangsphase der Qualifikation für eine gelbe Flagge. Der Este stellte seinen Boliden am Streckenrand ab. Wenige Minuten später unterbrach die Rennleitung die Session nach einem weiteren Zwischenfall. Aus dem Heck des Campos-Boliden von Guilherme Samaia stieg Rauch auf. Der Brasilianer musste ebenfalls vorzeitig aufgeben. Rund eine Minute nach dem Restart wurde die Session erneut unterbrochen. Der Auslöser der roten Flagge wurde nicht mitgeteilt. Die TV-Bilder ließen vermuten, dass sich noch Bergungsfahrzeuge am Streckenrand befanden.

Wetter: Die Formel-2-Qualifikation fand bei 19 Grad Celsius Außentemperatur statt. Die Streckentemperatur betrug knapp 27 Grad Celsius.


Weitere Inhalte:
nach 10 von 12 Rennen
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magzain.com Plus