Formel 2

Formel 2 Abu Dhabi 2019: News-Ticker zum Saisonfinale

Die letzten beiden Rennen der Formel-2-Saison 2019 stehen bevor. In Abu Dhabi kämpfen vier Fahrer um Platz 2, Mick Schumacher um die Top-10. Alle News.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 2 beendet in Abu Dhabi wie die Formel 1 ihre Saison 2019. Noch zwei Rennen sind zu fahren, und während der Kampf um den Titel bereits entschieden ist, wird ein Vierkampf um den Vizetitel noch einmal spannend.

Abseits davon geht auch Mick Schumacher in das letzte Rennwochenende seiner ersten F2-Saison. Er hat noch Chancen auf einen Top-10-Platz in der Meisterschaft, aber dafür muss er eines seiner besten Wochenenden hinlegen.

Formel 2 Abu Dhabi 2019: Der Zeitplan

Freitag, 29. November:
08:30 - 09:15 Uhr: Formel 2 - Freies Training
16:00 Uhr: Formel 2 - Qualifying

Samstag, 30. November:
15:45 Uhr: Formel 2 - Hauptrennen

Sonntag, 01. Dezember:
10:30 Uhr: Formel 2 - Sprintrennen

Formel 2 Abu Dhabi: Sprintrennen

Das Sprintrennen am Sonntag ging an Luca Ghiotto. Der Virtuosi-Pilot war als Dritter ins Rennen gegangen, schob sich am Start auf die zweite Position nach vorne und überholte im ersten Renndrittel den bis dahin führenden Giuliano Alesi. Die DAMS-Fahrer Nicholas Latifi und Sergio Sette Camara kamen auf den Verfolgerplätzen zwei und drei ins Ziel. Mick Schumacher verpasste die Punkte knapp, da er in der letzten Runde von Jack Aitken überholt wurde.

Formel 2 Abu Dhabi: Hauptrennen

Sergio Sette Camara hat nach der Qualifikation auch das Hauptrennen in Abu Dhabi gewonnen. Wegen eines frühen Reifenwechsels sah es lange Zeit nicht so aus, als würde er nach ganz vorne fahren können. In den letzten Runden setzte er sich gegen Louis Deletraz durch, der am Start die Führung übernommen hatte. Deletraz fiel mit abbauenden Reifen auf Platz vier zurück. Nobuharu Matsushita und Guan Yu Zhou komplettierten das Podest. Mick Schumacher beendete das Rennen auf Rang neun. Giuliano Alesi wird im morgigen Sprintrennen von der Pole starten.

Formel 2 Abu Dhabi: Qualifying

Nach seinem guten Abschneiden im Training hat Sergio Sette Camara auch in der Qualifikation die Nase vorne gehabt. Der DAMS-Pilot sicherte sich für das Hauptrennen in Abu Dhabi die Pole Position. Es ist seine zweite in diesem Jahr. In den morgigen vorletzten Lauf des Jahres wird Callum Ilott von der zweiten Position starten. Mick Schumacher beendete das Qualifying als Zehnter. Ihm wurde zum Verhängnis, dass er sich wegen einer gelben Flagge in der Schlussphase nicht mehr verbessern konnte.

Formel 2 Abu Dhabi: Training

Beim Auftakt ins Wochenende lagen die DAMS-Piloten Sergio Sette Camara und Nicholas Latifi vorne. Sette Camara fuhr mit einer Zeit von 1:51.941 die Bestzeit, Latiffi lag 0.171 Sekunden dahinter. Nur eine Tausendstel langsamer als Latifi war Guanyu Zhou (Vortuosi). Mick Schumacher (Prema) beendete das Training auf Platz neun. Matevos Isaakyan sorgte in den letzten Minuten des Trainings für eine rote Flagge, weil er in die Streckenbegrenzung eingeschlagen war. Das Training wurde danach nicht erneut aufgenommen.

P. Fahrer Team Zeit
1 Sergio Sette Camara DAMS 1:51.941
2 Nicholas Latifi DAMS 0.171
3 Guanyu Zhou Virtuosi 0.172
4 Callum Ilott Charouz 0.199
5 Louis Deletraz Carlin 0.215

Formel 2 Abu Dhabi: Vorschau

Der F2-Titel ist durch, und Meister Nyck de Vries bestritt vor einer Woche schon sein erstes Formel-E-Rennen. Er kann höchstens den Rekord für die meisten Saisonsiege brechen. Spannend wird es erst hinter ihm: Nicholas Latifi und Luca Ghiotto trennen im Kampf um Platz zwei nur zehn Punkte, ihr Duell um den Vize-Titel ist noch nicht vorbei. Aber sie sollten nicht vergessen: Hinter ihnen lauern Sergio Sette Camara (- 29 zu Latifi) und Jack Aitken (- 35), auch diese beiden Piloten haben Chancen auf den zweiten Platz. Schließlich sind noch über 40 Punkte zu vergeben.

Mick Schumacher hat dadurch auch weiter hinten noch Chancen auf einen Platz unter den ersten zehn. Momentan liegt er auf Platz zwölf, ihm fehlen 25 Punkte auf den Zehnten Louis Deletraz. Einschränkend gilt: Schumachers bestes Wochenend-Ergebnis waren 19 Punkte, eingefahren in Ungarn.

Nebenbei geht es auch noch um den Team-Titel. Hier liegt UNI-Virtuosi (Guanyu Zhou, Luca Ghiotto) 53 Punkte hinter DAMS (Sergio Sette Camara, Nicholas Latifi). Hier gibt es maximal noch 78 Punkte zu vergeben.

Sonst noch zu beachten: Formel-3-Pilot und Renault-Junior Christian Lundgaard gibt sein Debüt, er hat den Platz von Ralph Boschung bei Trident übernommen. Und Nikita Mazepin muss das Hauptrennen am Samstag von 15 Plätzen weiter hinten aufnehmen - er hatte den Startcrash im Sprintrennen von Sotschi verursacht und war dafür bestraft worden.


Weitere Inhalte:
nach 11 von 12 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a