Formel 1

Silberne Überraschung - 2. Training - Hamilton überrascht mit Bestzeit

Lewis Hamilton fuhr die schnellste Zeit des Freien Trainings am Nürburgring. Platz 2 ging an Sebastian Vettel.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Das hat die Formel 1 seit Monaco nicht mehr gesehen: Lewis Hamilton fuhr in seinem McLaren die schnellste Zeit eines Freien Trainings. Das dürfte auch den Mercedes-Gästen aus dem Vorstand und den Teilhabern aus Abu Dhabi gefallen haben, die an diesem Wochenende dem Treiben auf der Strecke zusehen. Daran änderte auch Hamiltons Dreher kurz vor Trainingsende nichts.

Sebastian Vettel meldete sich nach seinem technischen Defekt vom Vormittag im 2. Training mit der Bestzeit zurück. Das 1. Freie Training des Großen Preises von Deutschland verlief für Vettel nicht nach Plan. Der Red Bull Pilot rollte mit einem technischen Defekt am Streckenrand aus und konnte erst kurz vor dem Ende der Session wieder ins Geschehen eingreifen. Im zweiten Training holte Vettel die verpasste Zeit nach und fuhr in hinter Hamilton die zweitschnellste Zeit.

Der nächste Verfolger war Jenson Button, der in der WM wiederum von Vettel gejagt wird. Button war am Vormittag Zweitschnellster hinter einem Red Bull, da allerdings jenem von Vettels Teamkollegen Mark Webber. Am Nachmittag musste er sich mit Rang 3 zufrieden geben. Webber komplettierte das Spitzenquartett auf Position 4.

Mit guten Zeiten überraschten Jarno Trulli auf Platz 5 und Adrian Sutil auf Platz 6. Die Top-8 rundeten Rubens Barrichello und Fernando Alonso ab.

Für Giancarlo Fisichella begann das 2. Training mit einem doppelten Knall. Der Italiener verlor die Kontrolle über das Heck seines Force India, drehte sich, rutschte über die Wiese und schlug erst vorne und dann hinten leicht an der Streckenbegrenzung ein. Sein Frontflügel überstand den Einschlag nicht.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video