Motorsport-Magzain.com Plus
Formel 1

Formel 1, Wetter in Silverstone: Droht in England wieder Regen?

Die Formel 1 beginnt den zweiten Triple Header in Silverstone mit unsicheren Wetter-Prognosen. Gibt es in England wieder Regen? Die Prognose.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 1 kehrt mit dem Großbritannien GP in Silverstone zurück aus der kurzen Pause. Macht sie das wieder mit Regen? Schließlich dominierte schlechtes Wetter an den letzten beiden Rennwochenenden in der Steiermark und in Ungarn die Schlagzeilen.

Doch das gefürchtete Wetter-Roulette von England dürfte es 2020 nur in abgeschwächter Form geben. Wenngleich von einem leicht vorauszusagenden Wochenende nicht die Rede sein kann: Von Hitzewelle bis Regengefahr ist in diesem Jahr in Silverstone wieder alles dabei.

Wetter bei der F1 in Silverstone: Training, Qualifying, Rennen

Freitag: Die Trainings des vierten Rennwochenendes werden jedenfalls bei großer Hitze eröffnen. Beim Start zum ersten Training soll schon die 25-Grad-Marke fallen, und bis zum nachmittäglichen zweiten Training sollen die Temperaturen an die 30 Grad steigen. Mit geringer Regengefahr - es werden für den Abend nach den Trainings höchstens 40 Prozent Regen-Chance eingeräumt.

Samstag: Am Qualifying-Tag folgt die große Abkühlung. Den ganzen Tag soll es bewölkt bleiben, und als Tageshöchstwert werden gerade einmal 21 Grad erwartet. Damit werden die Erkenntnisse aus den Freitags-Trainings nur bedingten Wert haben. Der Regen soll allerdings den ganzen Samstag über fernbleiben.

Sonntag: Unsicher wird die Prognose für das Rennen. Weiter soll es am Sonntag bewölkt bleiben, und diesmal soll nicht einmal die 20-Grad-Marke erreicht werden. Ob es regnen wird, darüber gehen die Vorhersagen auseinander: Der britische nationale Wetterdienst rechnet höchstens nach der Zieldurchfahrt mit Regen - und beziffert die Wahrscheinlichkeit auch dann nur mit 30 Prozent.


Motorsport-Magzain.com Plus