Formel 1

ServusTV zeigt neue Doku über Formel-1-Legende Niki Lauda

Dokumentations-Stoff für die Formel-1-Pause: ServusTV präsentiert eigene Niki-Lauda-Doku mit F1-Größen Ecclestone, Montezemolo, Stuck und mehr.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Bald jährt sich der Todestag der Formel-1-Legende Niki Lauda zum ersten Mal, am 20. Mai 2019 war der dreifache Weltmeister im Alter von 70 Jahren verstorben. Der in Österreich beheimatete Fernsehsender ServusTV würdigt jetzt Laudas Leben mit einer neuen, exklusiven Dokumentation - "Summa cum Lauda – der unglaubliche Weg des Niki Nationale".

Am nächsten Montag, dem 30.03.2020, wird die Doku um 21:15 Uhr auf ServusTV prämieren. Der Sender verspricht eine Spurensuche, das Leben des Niki Lauda hinter seiner öffentlichen Persönlichkeit als F1-Fahrer, Unternehmer und TV-Persönlichkeit soll ergründet werden.

Zu diesem Zweck werden in der Dokumentation gleich mehrere legendäre F1-Namen und Wegbegleiter Laudas zu Wort kommen. So sind Laudas ehemalige Teamchefs von Ferrari, Brabham und McLaren - Luca di Montezemolo, Bernie Ecclestone und Ron Dennis - dabei, ebenso die österreichischen Ex-Rennfahrer Dr. Helmut Marko und Gerhard Berger und Laudas ehemaliger Teamkollege John Watson.

Auch Laudas beinahe tödlicher Feuerunfall auf dem Nürburgring wird behandelt werden. Zu Wort kommen werden unter anderem Hans-Joachim Stuck, einst unter Laudas Lebensrettern, sowie der damalige Sicherheitschef des Nürburgrings. Besuche an berühmten Orten von Laudas Karriere, wie eben dem Nürburgring oder dem Ferrari-Hauptquartier in Maranello gibt es ebenso.

Formel-1-Fans können sich im Fernsehen trotz erzwungener Pause also weiterhin über interessantes Programm freuen. Motorsport-Magazin.com wird weiterhin regelmäßig über die TV-Highlights informieren.


Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video