Motorsport-Magzain.com Plus
Formel 1

Formel-1-Zeugnis: Valtteri Bottas' Saison-Fazit 2019

To whom it may concern: F*** you! Valtteri Bottas 2.0 muckte 2019 mächtig auf - musste sich Lewis Hamilton aber trotz neuer Stärke geschlagen geben.
von Florian Becker

Motorsport-Magazin.com - Die Formel-1-Saison 2019 ist vorbei. Es war ein Jahr voller Highlights, spannender Kämpfe und prickelnder Teamduelle. Zum Jahresabschluss nimmt Motorsport-Magazin.com alle Fahrer der abgelaufenen Saison unter die Lupe. Jeden Tag arbeiten wir uns in der WM-Tabelle einen Platz vor. Heute in der Zeugniskonferenz: Mercedes-Pilot Valtteri Bottas.

Steckbrief Valtteri Bottas

Karriere 2019
GP-Starts 139 21
Siege 7 4
Bestes Rennergebnis 1 1
Podien 45 15
Ø Rennplatzierung 7.1 2.68
Ausfälle 12 2
Schnellste Runden 13 3
Poles 11 5
Bestes Quali-Ergebnis 1 1
Ø Position im Qualifiyng 6.6 3
Punkte 1289 326

Die Qualifying-Performance 2019: Bottas arbeitet in der Winterpause an sämtlichen Baustellen, die ihn 2018 zum Wingman gemacht hatten. Im Qualifying zahlten sich seine Anstrengungen mit fünf Pole Positions aus und er sorgte zwischen sich und Pole-Rekordhalter Hamilton mit 5:5 für Gleichstand. Das direkte Duell verlor er mit 14:7 aber erneut relativ deutlich.

Im Mittelwert trennten ihn 0,102 Sekunden vom Champion. Über die Saison hinweg kam Bottas auf eine durchschnittliche Startposition von 3,0. Zwar reichte es für Hamilton nicht ganz, doch der Finne zeigte mit seiner Konstanz eine deutlich stärkere Leistung als noch im Vorjahr.

Formel 1, Formcheck: Unsere große Fahrer-Analyse: (01:04:38 Min.)

Die Renn-Performance 2019: Nach einer sieglosen Saison 2018 legte Bottas mit einem beeindruckenden Sieg im Auftaktrennen von Melbourne los. Die erste Saisonhälfte biss er gegen Hamilton regelmäßig zurück, doch eine längere Durststrecke im Sommer warf ihn im WM-Kampf zurück. Bei seinem Unfall in Hockenheim zeigte er Nerven.

Erst im letzten Saisondrittel drehte er wieder auf und erhöhte auf insgesamt vier Siege. Doch auch im Duell am Sonntag unterlag er Hamilton mit 15:6 letztendlich klar. Im Durchschnitt sah Bottas auf Position 2,68 die Zielflagge. Platz zwei in der Weltmeisterschaft war eine neue persönliche Bestleistung.

Das sagt Valtteri Bottas selbst: "Ich habe einen guten Weg gefunden, mit den Ingenieuren zu arbeiten und es wird immer besser. Wir können sehen, dass der Performance-Unterschied zu Lewis schrumpft. Die Qualifying-Performance war gut, aber nicht konstant genug. Das ist etwas, woran ich arbeiten muss. Die Fehler minimieren und die Chancen maximieren. Und eine Sache ist auch noch die Rennpace und das Reifenmanagement in bestimmten Situationen."

Formel 1 2019: Tops & Flops unseres Fahrer-Rankings: (14:25 Min.)

Fazit: Bottas brauchte sich 2019 definitiv nicht verstecken. Die Zahlen im Vorjahr wurden ihm nicht gerecht - doch das ging auch auf die Kappe von Mercedes. Über den Winter schaffte Bottas etwas, das nicht vielen Profisportlern gelingt. Er fand zurück zu sich selbst, ohne dafür ein neues Umfeld zu suchen. Dass er den Glauben an sich trotz Hamiltons erneuten Übermacht nie verlor, verdient Anerkennung.

Bewertung im Motorsport-Magazin.com-Fahrerranking

Gesamtplatzierung: 5

Durchschnittsnote gesamt: 2,42

Durchschnittsnote Redaktion: 2,46

Durchschnittsnote Leser: 2,38


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magzain.com Plus