Formel 1

Formel 1 TV-Rechte: Comeback von Sky schon 2019?

Der Pay-TV-Sender Sky will laut einem Bericht der Bild-Zeitung die Formel-1-TV-Rechte zurückholen. Schon ab 2019 könnte die F1 wieder bei Sky laufen.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Kehrt die Formel 1 zum Pay-TV-Sender Sky zurück? Nachdem der Münchner Bezahlsender die Rechte mit der Saison 2018 nicht verlängerte, kommt hinter den Kulissen nun offenbar wieder Bewegung ins Geschehen. Wie die Bild-Zeitung berichtet, könnte es zu einem Comeback kommen. So sollen bereits Gespräche zwischen Verantwortlichen von Comcast, dem neuen Sky-Eigentümer, und der F1 stattgefunden haben.

Das Comeback könnte dabei schneller als erwartet kommen. So soll ein möglicher Plan vorsehen, den Sky-Kunden die Formel 1 bereits ab der nächsten Saison 2019 wieder zugänglich zu machen - und zwar über den Receiver Sky Q, wo die offizielle Streaming App F1 TV integriert werden könnte. Das ist bereits bei Netflix der Fall, und auch DAZN ist über Sky Q verfügbar.

Sollte es zu dieser Lösung kommen, bleibt abzuwarten ob Sky die Rennen mit einem eigenen Moderatoren- und Experten-Team übertragen würde. Bislang wurde bei F1 TV lediglich das RTL-Signal mit den Kommentatoren Christian Danner und Heiko Wasser eingespeist. Bei Sky hatte zuletzt Sascha Roos gemeinsam mit dem langjährigen Experten Marc Surer die Rennübertragungen kommentiert.

Verhandlungen über Vertrag ab 2021

Neben der möglichen App-Lösung wird laut Bild bei Sky jedenfalls daran gearbeitet, die F1-Rechte ab 2021 auch tatsächlich zu erwerben. Derzeit überträgt RTL die Formel 1 exklusiv im deutschen Fernsehen. Zuletzt übte FIA-Präsident Jean Todt aufgrund der zahlreichen Werbeunterbrechungen. harte Kritik an dem Kölner Privatsender. RTL konterte, dass man sich an die gesetzlichen Rahmenbedingungen halte und den Zuschauern die Übertragungen durch die Werbung kostenlos zugänglichen mache.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter