Formel 1

Formel 1 USA 2018: So wird Lewis Hamilton heute Weltmeister

Die Formel-1-Weltmeisterschaft 2018 ist fast entschieden. Nur Sebastian Vettel hat noch rechnerische Chancen, Lewis Hamilton in Austin zu stoppen.
von Christian Menath
Bereits 2015 sicherte sich Lewis Hamilton den WM-Titel in Austin - Foto: Sutton

Die Formel-1-Saison 2018 war lange Zeit ein Hin und Her zwischen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton, zwischen Ferrari und Mercedes. Doch nun könnte es ganz schnell gehen: Schon heute, drei Rennen vor Saisonende, könnte sich Hamilton in den USA zum fünften Mal zum Weltmeister krönen.

Vor dem GP in Austin hat neben Hamilton nur noch Vettel rechnerische Chancen auf den Titel. Seit dem Japan GP sind Valtteri Bottas und Kimi Räikkönen auch rechnerisch raus aus dem Titelrennen.

Doch Sebastian Vettels Chancen sind tatsächlich nur noch rechnerischer Natur. Die Frage 'ob' stellt sich bei Lewis Hamilton gar nicht mehr, es geht nur noch um das 'wann'. Motorsport-Magazin.com rechnet vor, wie sich der Mercedes-Pilot heute bereits zum zweiten Mal in seiner Karriere in den USA zum Champion krönen könnte.

Die Ausgangslage ist klar: Hamilton hat vor dem US GP 331 Punkte auf seinem Konto, Vettel nur 264. 67 Punkte Vorsprung hat der Mercedes-Pilot also vor dem Rennen heute auf dem Circuit of the Americas.

Hamilton muss nach dem Rennen mindestens 75 Punkte Vorsprung auf Vettel haben. Dafür muss er mindestens acht Punkte mehr holen als der Deutsche. Bei einem Hamilton-Sieg muss Vettel also Zweiter werden, um die WM-Entscheidung zumindest auf Mexiko zu vertagen.

In der untenstehenden Tabelle haben wir die verschiedenen Szenarien für den US GP in Austin abgebildet:

So wird Lewis Hamilton schon beim USA GP Formel-1-Weltmeister 2018 - Foto: Sutton/Motorsport-Magazin.com

Für alle, die lieber lesen statt Tabellen studieren, hier die verschiedenen Szenarien:

Lewis Hamilton wird heute Formel-1-Weltmeister 2018, wenn...

  • …er gewinnt und Vettel maximal Dritter wird
  • …er Zweiter wird und Vettel maximal Fünfter
  • ...er Dritter wird und Vettel maximal Siebter
  • …er Vierter wird und Vettel maximal Achter
  • …er Fünfter wird und Vettel maximal Neunter
  • …er Sechster wird und Vettel keine Punkte holt

Übrigens, wenn es in Austin nicht klappen sollte: In den vier insgesamt verbleibenden Rennen muss Hamilton - sollte Vettel jedes einzelne Rennen gewinnen - nur 33 Punkte holen, um trotzdem Weltmeister zu werden. Im Schnitt holte der Brite in der Saison 2018 knapp 19,5 Punkte pro Rennen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter