Formel 1

Formel 1, McLaren wechselt Benzin-Lieferant: Petrobras statt BP

Neue Saison, neuer Sprit für Fernando Alonso: McLaren wechselt für 2018 nicht nur von Honda zu Renault. Petrobras löst BP als Benzinlieferant ab.
von Florian Becker

Motorsport-Magazin.com - McLaren Zeiten des Umbruchs gehen auch wenige Tage vor der Präsentation des neuen Autos unvermindert weiter. Nachdem Fernando Alonsos Arbeitgeber zur Saison 2018 den Honda-Motor gegen einen von Renault eingetauscht hat, wurde jetzt via Twitter auch ein neuer Technologie-Partner bekanntgegeben. Ab 2018 ist McLaren mit Benzin von Petrobras unterwegs.

Das brasilianische Mineralölunternehmen löst in Woking den BP-Konzern ab, der bis dato mit seiner Öl-Marke Castrol auf den McLaren-Boliden präsent war. Die Zusammenarbeit mit BP ist somit nach nur einem Jahr schon wieder beendet. Erst im Februar 2017 hatte McLaren sich vom langjährigen Partner Exxon Mobil getrennt und war zu BP gewechselt.

Exxon Mobil war vorher zum Konkurrenten Red Bull abgesprungen. McLarens Entscheidung sich von BP zu trennen ist insofern interessant, als dass das Renault-Werksteam mit dem britischen Mineralölkonzern zusammenarbeitet und McLaren ab dieser Saison mit denselben Aggregaten aus der Motorenschmiede in Viry-Chatillon ins Rennen geht.

"Als Teil des Vertrages wird Petrobras durch sein CENPES Research Center Kraft- und Schmierstoffe speziell für das Team entwickeln", erklärt McLarens Executive Director Zak Brown. Verwendet werden sie dieses Jahr allerdings noch nicht. "Sie werden in den Rennen der Saison 2019 zum Einsatz kommen", so Brown weiter.

Petrobras-Deal eine McLaren-Chance für brasilianisches Nachwuchstalent?

Der Petrobras-Deal könnte schlussendlich mit dem brasilianischen Nachwuchspiloten Sergio Sette Camara zusammenhängen. Der vom Ölkonzern unterstützte 19-Jährige geht 2018 in der Formel 2 für Carlin an den Start, wo er gleichzeitig Teamkollege von McLaren-Junior Lando Norris ist. Petrobras ist als Lieferant beziehungsweise Förderer brasilianischer Fahrer in der Formel 1 kein Unbekannter.

In den frühen 2000er Jahren prangte das Logo des Unternehmens aus Rio de Janeiro zunächst auf den Autos von BMW Williams. Zwischen 1998 und 2008 war es als Partner in Grove an Bord. Die von Petrobras unterstützen Talente Max Wilson, Bruno Junqueira und Antonio Pizzonia waren allesamt als Test- beziehungsweise Ersatzfahrer bei Williams angestellt.

Anfang 2014 kehrte Petrobras als Partner von Williams in die Königsklasse zurück. Mit dem Comeback wechselten mit Felipe Massa als Stamm- und Felipe Nasr als Entwicklungsfahrer gleich zwei Brasilianer zum Team. Die zweite Zusammenarbeit zwischen Williams und Petrobras endete mit dem Finale der Saison 2016.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter