Formel 1

Lewis Hamilton: MV-Agusta-Sonderedition mit 212 PS

Lewis Hamilton ist nicht nur Formel-1-Pilot, sondern auch ein echter Motorrad-Freak. Nun bietet MV Agusta eine auf 44 Stück limitierte Sonderedition an.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Die MV Agusta F4 RC gehört zum Feinsten, was es an Motorrädern für den Straßenbetrieb gibt. Die Maschine stammt direkt vom Reparto Corse Superbike ab. Eine Sonderedition dieser F4 mit dem Beinamen 'LH44' wurde nun Lewis Hamilton gewidmet.

Das Bike bringt wirklich das Beste aus zwei Welten zusammen. Es ist eine Rennmaschine für die Straße.
Lewis Hamilton

In Zusammenarbeit mit dem dreifachen Formel-1-Weltmeister wurde ein echter Leckerbissen entwickelt, der Hamiltons Startnummer entsprechend auf 44 Stück limitiert ist. Nicht weniger als 212 Pferdestärken erzeugt der italienische Vierzylinder darin. Auch beim Fahrwerk wurden feinste Komponenten von Öhlins verbaut.

Hamilton selbst testete das Motorrad bereits auf einer Rennstrecke. "Es fühlt sich großartig an", strahlt er. "Das Bike bringt wirklich das Beste aus zwei Welten zusammen. Es ist eine Rennmaschine für die Straße. Ich glaube die 44 glücklichen Besitzer werden es genauso lieben wie ich."

Was das Design angeht, redete Hamilton bei der MV Agusta F4 LH44 ein gehöriges Wörtchen mit. Sowohl die Lackierung in dunklem Rot, als auch Details wie die mit Alcantara-Leder überzogene Sitzbank waren seine Idee. Hamiltons Panther-Logo sowie seine Startnummer 44 sind omnipräsent.

Hamilton durfte sich bei MV Agusta sein Traum-Bike designen - Foto: Alex Olgiati

Für Hamilton und MV Agusta ist die F4 LH44 nicht das erste gemeiname Projekt. Auch von der Dragster RR gab es bereits eine 'LH'-Sonderedition. Hamiltons Leidenschaft für Motorräder ist bekannt, seit Jahren träumt der Formel-1-Superstar von einem Test auf einer MotoGP-Maschine. Bislang klappte es damit aber noch nicht.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter