Formel 1

Hattrick für den Toro-Rosso-Rookie - FIA-Gala: Verstappen stiehlt Hamilton die Show

Am Freitagabend wurden in Paris die FIA-Pokale überreicht. Neben Weltmeister Lewis Hamilton wurde auch Max Verstappen geehrt.
von Raphaela Scheidl

Motorsport-Magazin.com - Bei der FIA-Preisverleihung am Freitagabend im Lido Theater in Paris bekam Lewis Hamilton zum dritten Mal in seiner Karriere den Weltmeister-Wanderpokal überreicht. "Es ist fast unmöglich in Worte zu fassen, was es mir bedeutet, ein dreimaliger Weltmeister zu sein", so Hamilton, der sich damit in eine Liste von Formel-1-Ikonen wie Ayrton Senna, Jack Brabham, Jackie Stewart, Niki Lauda oder Nelson Piquet einreiht.

Hamilton bekam in Paris seinen WM-Pokal überreicht - Foto: Sutton

Hamilton krönte sich 2008 erstmals mit McLaren zum Weltmeister, 2014 und 2015 dann mit Mercedes. "Es ist ein Traum, ein unbeschreibliches Gefühl und ich bin sehr stolz auf meine Familie für alles was sie für mich getan habe, damit ich heute hier stehe", sagte ein dankbarer Hamilton in Paris. "Ich erinnere mich noch wie hart mein Vater und meine Mutter gearbeitet und sich aufgeopfert haben. Es war eine sehr, sehr lange Reise", erzählte Hamilton, der bereits seit 22 Jahren Rennen fährt und verrät auch gleich noch sein Highlight der Saison: "Austin war in diesem Jahr ein ganz besonderes Rennen - als ich gewonnen und mir damit die Meisterschaft gesichert hatte."

Drei Trophäen für Verstappen

Doch ein Formel-1-Kollege stahl Weltmeister Hamilton am Freitagabend beinahe die Show. Toro-Rosso-Pilot Max Verstappen bekam gleich die Trophäen von der FIA überreicht! Der Niederländer wurde in Paris für seine herausragende Debütsaison, die er auf WM-Rang zwölf mit 49 Punkten abschloss, ausgezeichnet. Neben Rookie des Jahres, erhielt der 18-Jährige auch die Auszeichnung Persönlichkeit des Jahres und lieferte zudem noch die Aktion der Saison mit seinem Überholmanöver gegen Felipe Nasr in der Blanchimont-Kurve von Spa-Francorchamps. "Diese drei Trophäen nach meinem ersten Jahr in der Formel 1 zu gewinnen, verblüfft mich aber macht mich auch sehr glücklich", zeigte sich Verstappen dankbar über die Auszeichnungen.

Es ist das zweite Mal, dass Verstappen für seine Überholmanöver ausgezeichnet wurde. Bereits im Vorjahr wurde der 18-Jährige mit diesem Preis geehrt. "Es ist nett, ein zweites Mal die Aktion des Jahres zu stellen, denn ich liebe es, auf der Strecke zu überholen", freute sich der Niederländer am Freitag. "Es ist aber auch eine große Ehre, die Trophäe für den Rookie des Jahres zu gewinnen, da er von der Fahrerkommission gewählt wird. Außerdem muss ich sagen, dass zwei vierte Plätze in meiner Debütsaison mehr sind, als ich erwartet hatte", zieht Verstappen Resümee.

Diese drei Trophäen nach meinem ersten Jahr in der Formel 1 zu gewinnen, verblüfft mich aber macht mich auch sehr glücklich.
Max Verstappen

Nur den Award als Persönlichkeit des Jahres konnte Verstappen nicht ganz nachvollziehen: "Ich bin nicht sicher, warum ich das gewonnen habe", so der Rookie. "Aber es ist gut zu wissen, dass mich die Medien mögen." Diese Auszeichnung wurde von den akkreditierten Medienvertretern bei den FIA-Veranstaltungen gewählt.

Motorsportgrößen unter sich

Auch Mark Webber wurde in Paris ausgezeichnet - Foto: Sutton

Weiters bekamen am Freitagabend auch Nico Rosberg und Sebastian Vettel ihre Pokale für die Plätze zwei und drei in der Fahrer-WM überreicht und Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff nahm die Trophäe für seinen Weltmeister-Rennstall entgegen. Auch der Deutsche Motorsportbund wurde geehrt. Da Deutschland 2015 nach den Punkten in der Fahrer-WM die erfolgreichste Formel-1-Nation war, bekam der DMSB den Bernie-Ecclestone-Award verliehen. Die Trophäe für die beste Rennveranstaltung ging hingegen an den Comeback-Grand-Prix in Mexiko.

Auch Motorsportgrößen aus anderen Rennserien holten sich in Paris ihre Weltmeistertrophäen ab. So wurde unter anderem Volkswagen-Pilot Sébastien Ogier als Rallye-Champion, WEC-Meisterschaftssieger Mark Webber mit seinen Porsche-Kollegen Brendon Hartley und Timo Bernhard, WTCC-Champ José Maria Lopez, Rallycross-Sieger Petter Solberg und Formel-E-Weltmeister Nelson Piquet Junior für ihre Leistungen in der Saison 2015 ausgezeichnet.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter