Formel 1

Da Matta als Sündenbock

von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Cristiano da Matta holt derzeit zu einem Rundumschlag in der Königsklasse aus. Erst kritisierte er Michael Schumacher, nun ist sein Ex-Team von Toyota dran: "Sie brauchten einen Sündenbock und der war ich."

Der mittlerweile erfolglos in die Champ Car Serie zurückgekehrte Ex-CART-Meister wurde von Toyota zur Saisonmitte 2004 abgesetzt und durch Testfahrer Ricardo Zonta ersetzt. "Es lag ein unglaublicher Druck auf ihnen", so da Matta. "Es hätte mich mehr gestört, wenn ich gewusst hätte, dass das Problem bei mir lag. Aber niemand fuhr mit diesem Auto besser."


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video