Formel 1

Lob vom Ex-Teamchef - Tost: Vettel weiß seine Ellenbogen einzusetzen

Franz Tost arbeitete einst mit Sebastian Vettel bei Toro Rosso zusammen. Der Österreicher ist überzeugt, dass Vettel bei Ferrari Erfolg haben kann.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Die Formel-1-Welt wartet noch immer auf die offizielle Bestätigung von Sebastian Vettels Wechsel zu Ferrari. Dass der Heppenheimer in Maranello anheuern wird, ist jedoch mehr als nur ein offenes Geheimnis, weshalb sich auch sein früherer Teamchef bei Toro Rosso, Franz Tost, Gedanken über die Zukunft des Noch-Red-Bull-Piloten macht.

Kein Fahrer gewinnt vier Weltmeistertitel, wenn er ein naives Schaf ist
Franz Tost

"Es wird Zeit brauchen und ist keine einfache Aufgabe, aber Sebastian ist ein vierfacher Weltmeister und ein sehr erfahrener Fahrer und wird etwas neue Motivation ins Team bringen", ist der Österreicher überzeugt. "Es wird funktionieren - nicht sofort, aber es gibt die Möglichkeit für Erfolge."

Zuletzt deutete Michael Schumachers ehemaliger Manager Willi Weber an, dass Vettel womöglich zu weich für die Scuderia sein könnte. Diese Meinung wollte Tost nicht teilen. "Wenn man solche Dinge sagt, unterschätzt man Sebastian", hielt er im Gespräch mit der offiziellen Formel-1-Webseite fest. "Kein Fahrer gewinnt vier Weltmeistertitel, wenn er ein naives Schaf ist."

Vettel sei definitiv in der Lage, sich zu wehren, stellte Tost klar. "Er weiß perfekt, wie er seine Ellenbogen einsetzen muss. Er ist ein sehr cleverer Pilot mit einem guten Verständnis dafür, wie ein Team arbeitet. Er versteht unterschiedliche Gruppendynamiken und Prozesse. Seb wird das Team vorwärts bringen, wenn die Ingenieure an seiner Seite in die richtige Richtung arbeiten."


Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video