Formel 1

Zweimal Top-Ten für Checo - Perez: Qualifikation ist entscheidend

Sergio Perez ist nach dem Trainingsfreitag in Singapur zufrieden und setzt auf seine gute Long-Run-Pace.
von Manuel Schulz

Motorsport-Magazin.com - Nach Position zehn im ersten Training konnte sich Sergio Perez im zweiten Training sogar noch auf Platz acht verbessern. Das stimmt den Mexikaner positiv für das restliche Wochenende. In der Fahrerwertung liegt Perez mit 39 Punkten auf Rang elf im direkten Kampf mit Kimi Räikkönen um den letzten Platz in den Top-Ten.

"Es war ein guter Start, zwei solide Sessions und ich freue mich schon darauf, morgen 120 Prozent zu geben", sagte der Force India-Pilot. Mit 53 Runden in beiden Trainings zählte er zu den zehn fleißigsten Piloten am Freitag in Singapur. Doch zu sicher ist sich der 24-Jährige nicht: "Es wird schwierig, das Q3 zu erreichen, aber hoffentlich können wir das schaffen."

McLaren ist das Ziel

"Wir müssen unsere Konkurrenz schlagen. Toro Rosso sah heute wieder sehr stark aus, aber McLaren ist erreichbar", fügte Perez hinzu. Auf die Nachfrage, ob nur erreichbar oder auch schlagbar, antwortete er kurz: "Beides." Seine Vorteile sieht der Mexikaner bei der Long-Run-Pace, doch vorher sei die Qualifikation wichtiger.

"Auf eine einzelne Runde war McLaren sehr schnell. Da werden wir nicht an sie heranreichen können, aber auf mehrere Runden sind wir besser. Da hier die Position auf der Strecke wichtig ist, wird die Qualifikation entscheidend sein", erklärte Perez.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video