Formel 1

Er will meine Karriere zerstören - Ex-F1-Pilot Doornbos: Rechtsstreit mit Sponsor

Der ehemalige Minardi- und Toro-Rosso-Pilot Robert Doornbos wehrt sich gegen seinen Sponsor Harry Muermans, der einen Teil seiner Investitionen zurückfordert.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Der Ex-Formel-1-Pilot Robert Doornbos befindet sich derzeit in einem Rechtsstreit mit seinem ehemaligen Sponsor Harry Muermans. Dieser möchte einen Teil des in den holländischen Rennfahrer investierten Gelds zurückhaben. Muermans verlangt eine Million Euro von seinem ehemaligen Schützling, der sich jedoch weigert und behauptet, Muermans wolle seine Karriere zerstören.

Er hat meine Karriere größtenteils ermöglicht, vor allem in der Formel 1.
Robert Doornbos

"Was gerade passiert, ist alles unnötig", meinte Doornbos. "Es basiert nicht auf Fakten. Wie Sie wissen, bin ich aufgrund der Handlungen von Muermans derzeit nicht mehr im Rennsport aktiv." Undankbar zeigt sich der 30-Jährige jedoch nicht. "Er hat meine Karriere größtenteils ermöglicht, vor allem in der Formel 1. Er hat mit Sponsoring geholfen. Nun versucht er, weil er in finanziellen Problemen steckt, meine Karriere zu zerstören."

Insgesamt soll Muermans etwa elf Millionen Euro in Doornbos Karriere investiert haben, der 2005 acht Rennen für Minardi bestritt und in der darauffolgenden Saison als Test- und Reservefahrer bei Toro Rosso unter Vertrag stand. In den letzten drei Rennen der Saison 2006 übernahm Doornbos das Cockpit von Stammpilot Christian Klien. Zuletzt fuhr er 2011 in der Superleague Formula.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a