Formel 1

Sehr erfreuliche Pace - Williams bestätigt gute Form

Der Aufwärtstrend bei Williams setzte sich in China fort. Für den Bahrain-GP hofft Chef-Ingenieur Mark Gillan auf die Fortsetzung der bisherigen Leistung.
von Philipp Dunker

Motorsport-Magazin.com - Vergangenes Jahr erlebte Williams mit fünf Punkten die schlechteste Saison seit Bestehen des Rennstalls. Nach drei Saisonläufen 2012 haben die diesjährigen Fahrer Bruno Senna und Pastor Maldonado bereits 18 Punkte gesammelt - 13 Zähler mehr als in der gesamten letzten Saison. Ohne Maldonados Unfall in Australien stünde Williams vermutlich noch besser da.

Ich lasse nicht locker und sage, dass die Top-10 unser Ziel sind
Mark Gillan

Die Leistungssteigerung im Vergleich zum letzten Jahr ist auch Chef-Ingenieur Mark Gillan nicht entgangen. "Ich lasse nicht locker und sage, dass die Top-10 unser Ziel sind", erklärte Gillian. "Wir haben einen exzellenten Job gemacht. In Sachen Pace ist das wirklich sehr erfreulich." Sämtliche Teammitglieder hätten in der vergangenen Zeit einen hervorragenden Job erledigt - die Fahrer mit inbegriffen.

Überhaupt sei man im Williams-Team sehr zufrieden mit dem Fahrerduo. "In China haben die Fahrer die schwierige Zwei-Stopp-Strategie trotz vieler Positionskämpfe, in die sie verwickelt waren, sehr gut umgesetzt und gleichzeitig die Reifen am Leben gehalten", lobte Gillan. Die zuletzt gute Form von Autos und Fahrern wünscht sich Gillan auch beim bevorstehenden Rennen in Bahrain.


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video