Formel 1

Tony Ross kommt von Williams - Rosberg bekommt früheren Ingenieur zurück

Nico Rosberg wird bei Mercedes GP seinen ehemaligen Renningenieur Tony Ross von Williams zur Seite gestellt bekommen. Jock Clear dürfte aufsteigen.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - Dass bei Mercedes GP im kommenden Jahr einige Personalwechsel anstehen, ist bereits seit mehreren Wochen bekannt, schließlich sprachen die Teammitglieder mehrfach darüber. Eine erste Umschichtungsmaßnahme scheint sich nun abzuzeichnen. So berichtet GPWeek, dass Williams-Renningenieur Tony Ross nächstes Jahr zu Mercedes GP kommen und dort wieder mit Nico Rosberg arbeiten soll. Die Beiden hatten seit Rosbergs Formel-1-Debüt bei Williams zusammengearbeitet, bis der Deutsche das Team vergangenen Winter wechselte.

Jock Clear, der aktuell an Rosbergs Auto arbeitet, soll eine übergeordnete Rolle erhalten und möglicherweise Ingenieurs-Direktor werden. Rosberg meinte in Korea lediglich, dass er nicht über die Details der Personalrochaden reden will, er betonte aber, dass niemand gefeuert werden wird. Ross konnte hingegen etwas überrascht werden. Als ihm zu seinem neuen Job bei Mercedes GP gratuliert wurde, sagte er: "Nico hätte doch noch nichts sagen sollen."

Aktuell arbeitet Ross an Rubens Barrichellos Auto, begonnen hatte er seine Karriere bei Austin Rover und wechselte danach ins Tourenwagen-Programm von Nissan. Ende 1997 ging es mit Williams dann in die Formel 1. Neben Rosberg arbeitete er dort mit Juan Pablo Montoya und Nick Heidfeld.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter