Motorsport-Magazin.com Plus
DTM

Warm Up: Vorjahres-Boliden vorne - Stars hinten

Das Warm Up stand im Zeichen der Vorjahres-Boliden. Besonders Stefan Mücke überraschte als schnellster.
von Stefanie Szlapka

Motorsport-Magazin.com - Zum Warm Up am Sonntag Vormittag nutzten noch mal alle DTM-Fahrer die Chance sich auf die Streckenbedingungen einzustellen. Dies galt besonders für Audi, die gestern im Qualifying mit Set Up Problemen zu kämpfen hatten.

Schnellster war Stefan Mücke in seinem Vorjahres-Mercedes vor Audi-Fahrer Christian Abt, der ebenfalls in einem 2005er Boliden unterwegs ist. Erst auf Rang drei ist mit Bruno Spengler ein aktuelles Auto zu finden.

Von den großen Namen erscheint Tom Kristensen auf Platz fünf zuerst in der Liste. Mika Häkkinen beendete das Warm Up auf Rang sieben. Mathias Ekström landete auf Platz elf, nur 0.006 Sekunden vor Bernd Schneider.

Daniel la Rosa machte mal wieder als bester Neueinsteiger auf sich aufmerksam. Er fuhr auf Platz zehn und hatte gerade 0.001 Sekunden Rückstand auf Jamie Green.

Insgesamt lag das ganze Feld sehr eng zusammen: die erste 15 lagen innerhalb einer Sekunde. Die Zuschauer dürfen sich wohl auf ein spannendes Rennen freuen.


Weitere Inhalte: