Dienstage sind Feiertage! Edgar 'Eddie' Mielke feiert am heutigen Dienstag, 19. April 2022 seinen 60. Geburtstag. Der langjährige Sport-Kommentator gibt noch immer Vollgas am Mikrofon: Mielke kommentiert die Rennen der DTM und der Formel E bei ProSieben und begleitet auch die Action der Extreme E bei ProSieben MAXX. Zudem ist der Bremer und Vater von zwei Kindern weiterhin im Fußball tätig, wo er aktuell die Spiele der 3. Liga kommentiert.

"Renntage sind Feiertage!", so lautet Mielkes Signature-Spruch bei allen Rennsport-Übertragungen, die er seit Jahrzehnten mit großer Leidenschaft begleitet. Motorsport-Fans in Deutschland kennen Eddie ebenfalls bestens aus dem Zweiradsport. Über die Motorrad-Weltmeisterschaft berichtete Mielke bereits seit Anfang der 90er-Jahre in der ARD. Später kommentierte er die Rennen der MotoGP auch für RTL, DSF, MDR, Sport1 und DAZN sowie als Kolumnist für Motorsport-Magazin.com.

Eddie Mielke 2014 mit Stefan Bradl -
Eddie Mielke 2014 mit Stefan Bradl -Foto: Giorga Maselli

Auch die Formel 1 sowie bis heute das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gehören zu Mielkes großem Portfolio. Die Leidenschaft für den Zweiradsport liegt sicherlich in der Familie begründet: Eddies Vater schaffte es sogar bis zum Deutschen Enduro-Meister. Auch der Sohnemann versuchte sich mehrfach auf der Rennstrecke, etwa 2010 und 2011 beim VW Scirocco Cup und zuletzt im BMW M2 Cup-Duell gegen ran-Kollege Matthias Killing auf dem Norisring (knapp verloren...).

Mielkes mediale Anfänge liegen im Rundfunk - und an den Turntables! Nach dem Abitur war Eddie unter anderem in Portugal als DJ tätig, bevor er mit 21 Jahren bei Radio Bremen anheuerte und dort Deutschlands erste Rock und Pop Welle Bremen 4 mit ins Leben rief. Die Radiowelt begleitete ihn über viele Jahre, unter anderem mit der Moderation Studiosendung "Sport 3" bei Heimatsender Radio Bremen.

Legende am Mikro - und Valentino Rossi -
Legende am Mikro - und Valentino Rossi -Foto: Ozan Kutay

Mielke zählt zu den bekanntesten Motorsport-Kommentatoren Deutschlands, hat sich aber auch im Fußball einen Namen gemacht. Für die ARD-Sportschau moderierte er zahlreiche Bundesliga-Beiträge und wechselte später zum Privatsender Arena, wo er bis 2008 die Bundesliga begleitete. Das Gleiche tat Mielke danach für Liga Total. Seit 2018 ist er zudem der Kommentator der Live-Übertragungen der dritten Liga bei Magenta Sport.

Mielke, der 2019 und 2021 für die Wahl zum 'Besten Deutschen Sportkommentator' nominiert war, wusste über die Jahre hinweg auch seine Co-Kommentatoren in Szene zu setzen. Dazu zählen Rennsport-Größen wie die früheren MotoGP-Fahrer Alex Hofmann und Ralf Waldmann. Aktuell kommentiert Mielke die Rennen der DTM an der Seite des früheren DTM-Champions Mike Rockenfeller, in der Formel E steht ihm der ehemalige Audi-Werksfahrer Daniel Abt zur Seite.

Eddie und das ran-Team für die DTM -
Eddie und das ran-Team für die DTM -Foto: API Markus Kehl

Bei der DTM, die Mielke für Sat.1 bzw. ProSieben seit 2018 kommentiert, teilte er sich das Mikro in den vergangenen Jahren mit den Champions Timo Scheider und Martin Tomczyk. "Ich fand, dass wir extrem gut harmoniert haben", so der heutige DTM-Trophy-Manager Tomczyk. "Eddie ist natürlich der stürmische, laute Part, der die Spannung reinbringt. Deshalb ist er für mich einer der besten Motorsport-Kommentatoren in Deutschland. Ich kenne verschiedene Meinungen, ja, aber das ist meine und dazu stehe ich. Er präsentiert das Rennen lebhaft, voller Emotionen und actionreich."

Der zweifache DTM-Champion Scheider ergänzte anerkennend: "Ich könnte mir keinen besseren wünschen als Eddie an meiner Seite. Er ist für mich die Stimme der DTM! Und ich hoffe, er wird es auch noch lange bleiben."