Motorsport-Magazin.com Plus
DTM

Marco Wittmann verlängert BMW-Vertrag - DTM mit Walkenhorst?

Marco Wittmann steht vor seiner zehnten gemeinsamen Saison mit BMW. Walkenhorst würde weitere DTM-Saison mit dem zweifachen Meister begrüßen.
von Robert Seiwert & Arno Wester

Motorsport-Magazin.com - Marco Wittmann setzt seine Rennfahrer-Karriere mit BMW M Motorsport fort. Der zweifache DTM-Champion hat die Verlängerung seines Vertrags via Instagram bekanntgegeben. Damit startet Wittmann bereits zu seiner zehnten Saison für den Autobauer aus München. 2012 stieg er zunächst als Test- und Ersatzfahrer bei der BMW-Rückkehr in die DTM ein, bevor er 2014 sowie 2016 die Meisterschaft gewann und zu den erfolgreichsten Fahrern in der Geschichte der Münchner avancierte.

Ob Wittmann 2022 weiter in der DTM an den Start geht, ist offiziell noch nicht bestätigt. In der vergangenen Saison trat der 32-Jährige für das BMW-Kundenteam Walkenhorst Motorsport auf einem BMW M6 GT3 an. Im Auslaufmodell, das eigentlich schon auf dem Weg ins Museum war, eroberte Wittmann überraschend den vierten Gesamtplatz. Probleme mit der BoP-Einstufung verhinderten vorhandene Titelchancen im Endspurt der Saison.

Ebenso unbestätigt ist, ob Walkenhorst eine weitere Saison in der DTM bestreitet. Teammanager Niclas Königbauer sagt zu Motorsport-Magazin.com: "Unser mögliches DTM-Paket für 2022 ist noch nicht geschnürt - wir arbeiten aber hart daran. Unsere Zielsetzung ist, zwei der neuen BMW M4 GT3 einzusetzen. Dabei wünschen wir uns wegen der guten Zusammenarbeit in der letztjährigen Saison, wieder mit Marco Wittmann an den Start gehen zu können."

Marco Wittmanns bisherige DTM-Bilanz

Statistik Erfolge
Rennen 146 (seit 2013)
Titelgewinne 2 (2014, 2016)
Siege 17
Podestplätze 41
Pole Positions 16
Schnellste Runden 9
Punkte 1.315

Wittmann im BMW M4 GT3 bei 24h Daytona

Sicher ist nur, dass Wittmann Rennen im brandneuen BMW M4 GT3 bestreiten wird, der am kommenden Wochenende (14./15. Januar 2022) sein Debüt unter Wettbewerbsbedingungen beim 24-Stunden-Rennen in Dubai geben wird. Die Teams Schubert Motorsport und Samantha Tan Racing setzen den Nachfolger des M6 beim Wüsten-Klassiker ein.

Wittmann bestreitet sein erstes Rennen im BMW M4 GT3 dann Ende des Monats bei den 24 Stunden von Daytona (29.30. Januar 2022). Das von US-Team RLL eingesetzte Fahrzeug mit der Startnummer #24 teilt er sich mit seinen DTM-Wegbegleitern Sheldon van der Linde und Philipp Eng. Der aus dem ADAC GT Masters bekannte Nick Yelloly, der zuletzt für das Formel-1-Team Aston Martin testen durfte, komplettiert das Quartett.

Nach der Vertragsverlängerung kann sich Wittmann gute Chancen ausrechnen, ins nächste Motorsportprojekt von BMW integriert zu werden. Die Münchner haben angekündigt, 2023 in die neue LMDh-Klasse einzusteigen. Der Einsatz von zwei Prototypen in Zusammenarbeit mit Dallara für die US-amerikanische IMSA-Serie ist bestätigt worden. Eine Rückkehr in die WEC-Topklasse bei den 24 Stunden von Le Mans 2023 kommt jedoch verfrüht, wie BMW-Motorsportchef Mike Krack vor Kurzem anmerkte.

Marco Wittmann: Das BMW-Aushängeschild

"Ich kann es nicht abwarten, wieder auf die Strecke zu gehen", schrieb Wittmann auf Instagram. "Die Zukunft wird großartig mit unserem neuen BMW M4 GT3 und dem baldigen LMDh-Projekt. Machen wir uns auf die Jagd nach weiteren Pokalen, Siegen und Titeln."

Davon hat der Fürther in der Vergangenheit nicht zu wenige angesammelt. In bislang 146 DTM-Rennen feierte Wittmann 17 Siege, 41 Podestplätze und 16 Pole Positions. Mit 1.315 gesammelten Punkten belegt er hinter Klaus Ludwig (1.760,5 Punkte), Bernd Schneider (1.615,5 Punkte) und Kurt Thiim (1.339 Punkte) sogar den vierten Platz in der ewigen Statistik.

Wittmann gilt nicht nur wegen seiner beiden Titelgewinne als das Aushängeschild von BMW in der DTM. In sechs seiner bisherigen neun Saisons schloss er die Gesamtwertung als bestplatzierter Münchner Werkspilot ab: 2014, 2016, 2017, 2018, 2019 mit Class-1-Prototypen sowie zuletzt 2021 mit dem Kundensport-M6. Beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gelang Wittmann 2021 im achten Anlauf die erste Podestplatzierung im ROWE-BMW.

Marco Wittmanns bisherige DTM-Saisons 2013-2021

Saison Team Gesamtplatz Erfolge
2021 Walkenhorst Motorsport P4 2 Siege, 5 Podien
2020 BMW Team RMG P9 3 Podien
2019 BMW Team RMG P3 4 Siege, 7 Podien
2018 BMW Team RMG P4 2 Siege, 6 Podien
2017 BMW Team RMG P5 1 Sieg, 5 Podien
2016 BMW Team RMG P1 3 Siege, 6 Podien
2015 BMW Team RMG P6 1 Sieg, 3 Podien
2014 BMW Team RMG P1 4 Siege, 5 Podien
2013 BMW Team MTEK P8 1 Podium
2012 BMW DTM Test- und Ersatzfahrer

Weitere Inhalte: