DTM

DTM-Kalender 2020: Saisonstart am Norisring - Finale in Monza!

Die DTM veröffentlicht einen stark überarbeiteten Rennkalender für die Saison 2020. Auftakt auf dem Norisring - Saisonfinale in Monza im November.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Die DTM hat an diesem Mittwochabend eine überarbeitete Version des Rennkalenders für die Saison 2020 veröffentlicht. In Folge der Coronavirus-Pandemie musste die Tourenwagenserie einige Anpassungen vornehmen.

So wird der ursprünglich für den 24. bis 26. April geplante Saisonauftakt im belgischen Zolder auf einen späteren Zeitpunkt verlegt. Als neuer Saisonstart ist nun das Rennwochenende auf dem Norisring vorgesehen. Demnach beginnt die Saison 2020 vom 10. bis 12. Juli auf dem berühmten Nürnberger Stadtkurs.

Auch das Saisonfinale wird nicht wie geplant auf dem Hockenheimring ausgetragen. Stattdessen reist die DTM zum letzten Rennwochenende des Jahres nach Monza. Auf der italienischen Formel-1-Strecke gastiert die Serie zum ersten Mal in ihrer Geschichte. Die Saison endet somit vom 11. bis 13. November 2020 im Autodromo Nazionale Monza vor den Toren Mailands.

Nach dem Saisonauftakt am Norisring geht es für die DTM weiter auf eine neue Strecke im Kalender. Vom 31. Juli bis 02. August steht das zweite Rennwochenende entweder auf dem Igora Drive im russischen St. Petersburg oder dem Scandinavian Raceway Anderstorp in Schweden an. Die offizielle Entscheidung darüber steht noch aus.

Nur eine Woche nach dieser Veranstaltung geht es weiter nach Zolder, wo vom 07. bis 09. August 2020 das dritte Rennwochenende stattfinden soll. Danach stehen mit Brands Hatch (22.-23.08.) und Assen (04.-06.09.) zwei weitere Veranstaltungen im europäischen Ausland auf dem Plan.

Nach Deutschland zurückkehren wird die DTM im Anschluss mit dem sechsten Rennwochenende auf dem Nürburgring. Die beiden Läufe in der Eifel sind nun für den 11. bis 13. September 2020 geplant. Im Oktober sollen nach aktuellem Planungsstand zwei Veranstaltungen ausgetragen werden: 02. bis 04. Oktober entweder in St. Petersburg oder Anderstorp sowie das Lausitzring-Wochenende (16.-18.10.)

Der Hockenheimring, der in diesem Jahr erneut als Ort für das Saisonfinale vorgesehen war, rückt stattdessen an die vorletzte Stelle im umgebauten Rennkalender. Im badischen Motodrom gastiert die DTM vom 06. bis 08. November. Nur eine Woche später steigt dann das Finale auf dem Traditionskurs von Monza.

"Wir erleben gerade eine beispiellose und unsichere Zeit - und das Wohlergehen unserer Familien, Mitarbeiter und der Gesellschaft ist uns am Wichtigsten", sagt ITR-Geschäftsführer Marcel Mohaupt. "Trotz der Ungewissheit halten wir es für wichtig, Motorsport-Fans weltweit und allen Mitgliedern der DTM-Familie einen angepassten Kalender mit neuen Terminen anzubieten."

"Es ist klar, dass die sichere Eindämmung und Behandlung dieser schrecklichen Epidemie für alle oberste Priorität genießen", fährt Mohaupt fort. "Aber wir glauben, dass der Sport eine wichtige Rolle einnehmen kann, wenn es darum geht, wieder Normalität in das Leben der Menschen zu bringen. Mit der Unterstützung unserer Fans, der DTM-Hersteller Audi und BMW, die 16 Fahrzeuge an den Start bringen werden, der Rennstrecken und all unserer Partner wollen wir alle noch in diesem Jahr eine aufregende Saison auf die Beine stellen."

"Wir wissen, dass wir weiterhin flexibel und pragmatisch agieren müssen", sagt Mohaupt. "Dies ist ein erster Schritt - und wir versprechen, dass wir gestärkt zurückkehren werden. Sobald eine Rückkehr auf die Rennstrecke sicher ist, wollen wir mit der DTM den Weg weisen."

DTM 2020: Das steckt hinter dem BMW-Wechsel von Robert Kubica: (08:13 Min.)

DTM-Vorhaben: Keine Absagen oder Geisterrennen

Wie Motorsport-Magazin.com zuvor berichtet hatte, versucht die DTM trotz der Corona-Krise komplette Absagen von Veranstaltungen zu vermeiden. Auch die Option von 'Geisterrennen', also Austragungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit, soll nach Möglichkeit vermieden werden.

Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Rennserien wie der Formel 1 oder der MotoGP hielt sich die DTM lange Zeit mit der Veröffentlichung von Kalenderanpassungen zurück. Ein Grund dafür war der vergleichsweise späte Saisonstart Ende April. Eine möglicherweise voreilige Kommunikation war deshalb nicht zwingend notwendig. Andere Serien standen angesichts eines früheren Saisonstarts unter einem größeren Druck.

Testfahrten: Erst verlegt, dann abgesagt

Zuvor hatte die DTM lediglich die geplanten Testfahrten auf dem Hockenheimring (16.-19. März) absagen müssen. Geplant war ursprünglich, den offiziellen ITR-Test in der vergangenen Woche in Monza auszutragen. Aufgrund der Corona-Situation im Land wurde die Veranstaltung nach Hockenheim verlegt. Wegen der immer stärkeren Ausbreitung der Covid-19-Krankheit musste der Test letztendlich komplett abgesagt werden. Ein neuer Termin ist bislang nicht bekannt.

DTM-Kalender 2020 - Update (Vorbehaltlich FIA-Zustimmung)

Rennen Rennstrecke Land Datum
1 Norisring Deutschland 10.07.-12.07.
2 St. Petersburg oder Anderstorp ** Russland oder Schweden 31.07.-02.08.
3 Zolder Belgien 07.08.-09.08.
4 Brands Hatch Großbritannien 22.08.-23.08.
5 Assen Niederlande 04.09.-06.09.
6 Nürburgring Deutschland 11.09.-13.09.
7 St. Petersburg oder Anderstorp ** Russland oder Schweden 02.10.-04.10.
8 Lausitzring Deutschland 16.10.-18.10.
9 Hockenheimring Deutschland 06.11.-08.11.
10 Monza Italien 13.11.-15.11.

** Entscheidung über Zuteilung Austragungsort/Datum folgt


Weitere Inhalte:
DTM Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video