Motorsport-Magazin.com Plus
DTM

DTM-Testfahrten Jerez: Sieben Audi, vier BMW, null Aston Martin

Nächste Woche steigt der DTM Young Driver Test in Jerez. Sieben Audi-Fahrer treffen auf ein BMW-Quartett mit Robert Kubica. Aston Martin verzichtet.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Audi gibt beim DTM-Test nächste Woche in Jerez (11.-13. Dezember) einer bunten Auswahl an Fahrern die Möglichkeit, erstmals einen DTM-Rennwagen auszuprobieren. Edward Jones, Fabio Scherer und Robin Rogalski kommen beim dreitägigen Young Driver Test in Südspanien zum Einsatz. Das Aufgebot der Ingolstädter komplettieren die Werksfahrer Rene Rast und Nico Müller.

Für das Audi-Kundenteam WRT testet der 21-jährige Südafrikaner Jonathan Aberdein, der 2019 in seinem DTM-Debütjahr an der Seite von Weltmeister-Enkel Pietro Fittipaldi mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machen konnte.

Dass der 19-jährige Rogalski in den Genuss eines DTM-Tests kommen würde, steht seit längerer Zeit fest. Der Deutsche mit polnischen Wurzeln gewann in dieser Saison den Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup, der im Rahmenprogramm der DTM gastierte, und erhielt dadurch eine Testfahrt im Audi RS 5 DTM.

DTM & Super GT in Fuji: Der verrückteste Grid-Walk 2019: (09:57 Min.)

Scherer ging 2019 erstmals in der neuen FIA Formel 3 im Rahmen der Formel 1 an den Start. Der 20-jährige Schweizer trat für das Sauber Junior Team by Charouz an und beendete die Saison mit sieben Punkten auf dem 17. Platz. Im Vorjahr bestritt der DTM-Debütant die Formel-3-Europameisterschaft mit dem Team Motopark und landete auf Platz 14 im Gesamtklassement.

Der Brite Jones kennt das DTM-Umfeld aus seiner Zeit in der F3 Euro Series, in der er 2013 und 2014 antrat. Im Anschluss wechselte der 24-Jährige in die USA und suchte sein Glück in der IndyCar-Series. 2016 gewann Jones mit Carlin die Meisterschaft in der IndyLights-Kategorie. Seit 2017 startet er in der IndyCar und belegte in dieser Saison den 20. Platz mit Ed Carpenter Racing.

Kubica testet für BMW

Neben den sieben Audi-Fahrern sind in Jerez vier Piloten von BMW im Einsatz. Der Fokus liegt dabei auf Robert Kubica, der sich nach seinem Formel-1-Aus bei Williams eine Zukunft in der DTM gut vorstellen kann. An der Seite des Polen testet Nick Yelloly nach 2018 erneut für den Autobauer aus München. Die BMW-Werksfahrer Marco Wittmann und Philipp Eng reisen ebenfalls nach Jerez.

Test ohne potenzielles BMW-Kundenteam

Während das Audi-Kundenteam WRT seine Arbeit in der DTM fortsetzt, ist ein mögliches BMW-Kundenteam weiterhin nicht in Sicht. DTM-Neueinsteiger R-Motorsport verzichtet nach der Trennung von HWA komplett auf die Teilnahme an den letzten Testfahrten des Jahres.

2020 finden die offiziellen ITR-Testfahrten erstmals in Monza statt. Auf der italienischen Formel-1-Strecke gibt die DTM im kommenden Jahr ihre Rennpremiere (26.-28. Juni). Der Test in Vorbereitung auf die zweite Saison mit den Turbo-Autos steigt vom 16. bis 18. März 2020.


Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magazin.com Plus