DTM

DTM führt Streaming-Plattform ein - Dream Race im Live-Stream

Die DTM erschafft eine neue Streaming-Plattform für die Saison 2020. Dream Race mit Super GT in Fuji kostenlos im Live-Stream verfügbar.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Die DTM-Dachorganisation ITR schlägt einen neuen Weg ihres Video-Angebotes ein. Auf einer neugeschaffenen Streaming-Plattform sollen Fans unterschiedliche Angebote wie Live-Streams während der Rennwochenenden sowie zusätzliche Video-Inhalte zugänglich gemacht werden. Das Angebot steht auf der offiziellen Webseite der DTM zur Verfügung.

Einen kostenlosen Vorgeschmack auf das neue Digitalangebot erhalten Zuschauer bereits in einer Woche beim 'Dream Race' zwischen DTM und Super GT in Fuji. Im Zuge einer Beta-Phase können sich Fans sowohl die Qualifyings als auch die Rennen live, on demand und in voller Länge mit englischem Kommentar im Live-Stream anschauen.

Dieser Service ist während der Testphase für registrierte Nutzer kostenlos verfügbar. Bei den Live-Übertragungen aus Fuji sind neben dem üblichen TV-Bild auch vier Onboard-Kanäle anwählbar, sowohl im Vollbild als auch in individuell anpassbaren Multiscreens.

Sat.1 zeigt Fuji-Rennen live im TV

In Deutschland zeigt der bisherige TV-Partner Sat.1 die beiden Rennen in Fuji am 23. und 24. November 2019 live im Fernsehen. Die Übertragung beginnt um 06:25 Uhr deutscher Zeit, der Rennstart erfolgt an beiden Tagen um 06:30 Uhr. Für den im Urlaub weilenden Eddie Mielke springt Matthias Killing als Kommentator ein. Unterstützung erhält er vom zweifachen DTM-Champion Timo Scheider.

Bei der Online-Übertragung des Rennwochenendes in Fuji erhalten Fans einen Eindruck auf die neue OTT (Over-the-top content)-Plattform der ITR, auf der in der DTM-Saison 2020 zahlreiche Inhalte übertragen werden sollen.

Bisher hatten Zuschauer in Deutschland die Möglichkeit, sämtliche Sessions eines Rennwochenendes live und kostenlos im Internet verfolgen zu können. Die Trainings am Freitag wurden unter anderem auf YouTube übertragen, die Qualifyings und Rennen auf der ran-Webseite oder der DTM-Webseite mit Sat.1-Kommentar.

Neue Streaming-Plattform als Bezahlmodell?

Ob das gesamte Angebot mit der neuen Plattform auch in Zukunft für deutsche Zuseher kostenlos verfügbar bleibt, ist noch nicht entschieden. "Ob Trainings, Qualifyings oder Rennen im Stream zu sehen sein werden, sei es kostenlos oder im Bereich für registrierte Nutzer, kann im jeweiligen Land auch von den dortigen TV-Verträgen abhängen", teilt ein ITR-Sprecher gegenüber Motorsport-Magazin.com mit.

Es seien noch nicht alle Entscheidungen über die Version getroffen worden, mit der die DTM im kommenden Jahr an den Start gehen wird. Ob in Zukunft ein deutscher Kommentar für die einzelnen Sessions verfügbar sein wird, steht ebenfalls noch nicht fest.

Nach der Beta-Phase dürfte zudem klar sein, ob und gegebenenfalls wie viel Geld Nutzer zahlen müssen, um auf die Inhalte zugreifen zu können. In der Vergangenheit haben bereits die Formel 1 (F1 TV Pro), die MotoGP (VideoPass) und auch die Rallye-WM (WRC+) kostenpflichtige Plattformen für ihre Video- und Streaming-Inhalte eingeführt.

In Fuji kommt es zum nächsten Aufeinandertreffen zwischen DTM und Super GT - Foto: ITR

Umfassendes Video-Angebot

"Es sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht alle Entscheidungen getroffen, auch nicht in Bezug auf mögliche unterschiedliche Angebote und entsprechende Preismodelle", heißt es dazu seitens der ITR. "Die ITR nutzt die öffentliche Betaphase unter anderem, um erste Erfahrungen zu sammeln und Reaktionen der Fans zu erhalten."

Das geplante Angebot auf der DTM-Plattform klingt umfassend: So werden künftig ausgewählte Formate zusätzlich und exklusiv für registrierte Nutzer bereitgestellt. In der Saison 2020 sollen neben Livetiming-Screens zudem unter anderem Vor- und Nachberichte zu den Rennen sowie weitere Individualisierungen live und on demand zur Verfügung gestellt werden.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a