DTM

DTM-Zeitplan Brands Hatch 2018: Deshalb fällt der Freitag flach

Die DTM kehrt nächstes Wochenende zurück nach Brands Hatch. Besser: Brands Hetz! Die neue Rennstrecke sorgt für einen extrem knappen Zeitrahmen.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Nach vier Jahren Abstinenz ist Brands Hatch von der DTM-Dachorganisation ITR wieder in den Kalender aufgenommen worden. Allerdings wird nicht wie von 2006 bis 2013 der 1,973 km langen Indy-Circuit, sondern der 3,908 km lange ehemalige Grand-Prix-Kurs genutzt.

Und anders als bei allen anderen DTM-Events 2018 wird auf dem Traditionskurs rund 30 Kilometer südöstlich von London nicht an drei, sondern nur an zwei Tagen (Samstag und Sonntag, 11./12.8.) gefahren. Hintergrund dieser Entscheidung ist, dass der Rennstreckenbetreiber nur eine limitierte Anzahl an Tagen im Jahr die längere Streckenvariante nutzen darf.

So fällt das 1. Training am Freitag flach und wird stattdessen auf den Samstag verschoben. Zwischen den beiden Freien Trainings haben die Teams nur 10 Minuten Zeit, etwas an ihren Autos zu verändern - also praktisch gar keine. Wer mit einem bereits aussortierten Auto anreist, dürfte am Samstag einen großen Vorteil gegenüber der Konkurrenz haben.

Volles Programm: Brands Hetz!

Brands Hetz! Der straffe Zeitplan bedeutet für die Fahrer und Teams Stress pur: Während beispielsweise das Programm zuletzt in Zandvoort an drei Tagen zwischen dem ersten Freien Training und dem Ende des zweiten Rennens in 45,5 Stunden abgespult wurde, sollen in Brands Hatch die drei Trainings, zwei Qualifyings und die beiden Rennen an zwei Tagen innerhalb von nur 29,5 Stunden über die Bühne gehen.

Das kompakte Programm dürfte aber ganz nach dem Geschmack der britischen Fans sein. Der GP-Kurs in der englischen Grafschaft Kent ist eine Berg- und Talbahn, quer durch eine Waldlandschaft, gilt bei Fahrern als sehr anspruchsvoll und lässt das Herz eines jeden Motorsportlers höherschlagen.

Brands Hatch steht sowieso für Historie und britischen Rennsport at it's best. Bereits 1926 fanden hier auf einem Gras-Kurs Motorradrennen statt. Rennlegenden wie Stirling Moss, Jim Clark, James Hunt oder Ayrton Senna stemmten an der altehrwürdigen Rennstrecke schon den Siegerpokal in die Höhe. Zwischen 1964 und 1986 fanden 14 Formel-1- und im neuen Jahrtausend acht DTM-Rennen statt.

DTM Brands Hatch 2018: Der Zeitplan (deutsche Zeit)

Samstag, 11. August 2018
10:00 - 10:25: Freies Training 1
10:35 - 11:00: Freies Training 2
12:20 - 12:40: Qualifying 1
14:30 - 15:28: Rennen 1

Sonntag, 12. August 2018
11:00 - 11:20: Freies Training 3
12:20 - 12:40: Qualifying 2
14:30 - 15:28: Rennen 2


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter