DTM

DTM: Sat.1 holt Timo Scheider als TV-Experten

Timo Scheider kehrt in neuer Rolle in die DTM zurück. In der Saison 2018 wird der zweifache Champion TV-Experte beim neuen DTM-Fernsehpartner Sat.1.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Sat.1, der neue Fernseh-Partner der DTM ab der Saison 2018, hat den nächsten Coup gelandet. Timo Scheider wird neuer TV-Experte für die Rennen der Tourenwagenserie. Das gab Sat.1 bei einem Medien-Event am Donnerstagabend in München offiziell bekannt. Scheider wird an der Seite von Kommentator Edgar Mielke die DTM-Rennen aus der Sprecherkabine begleiten.

Der zweimalige DTM-Champion komplettiert damit das Sat.1-Quartett, bestehend aus Eddie Mielke sowie Andrea Kaiser und Matthias Killing, die die Vor- wie Nachberichterstattung moderieren und Interviews mit Fahrern, Team- und Sportchefs führen werden.

"Wer meine Karriere verfolgt hat, weiß, dass ich vor den Kameras nie Angst hatte", sagt Scheider. "Ich freue mich wirklich auf diese Aufgabe. Ich hätte gerne in meinem Leben als Rennfahrer das eine oder andere mehr gesagt - und jetzt habe ich die Möglichkeit dazu. Darauf freue ich mich. Am Ende des Tages geht es um die Fakten, und die werde ich auf den Tisch legen. Aus 16 Jahren DTM-Erfahrung weiß ich, was hinter den Kulissen passiert. Das werde ich mit Sicherheit auf den Tisch bringen. Und ich bin mir sicher, dass das zu Diskussionen führen wird."

Scheider, der von 2000 bis 2016 in der DTM als Fahrer gestartet war, ist bereits mit der Rolle als TV-Experte vertraut. So war er in der vergangenen Saison beim früheren TV-Partner ARD als Gast-Kommentator beim DTM-Rennen auf dem Nürburgring im Einsatz. Für Eurosport sprang der aktuelle BMW-Werksfahrer zudem zweimal als Co-Kommentator bei den Übertragungen der Formel E ein.

Scheider über seinen neuen Job: "Es geht darum, den Sport zu beurteilen. Und wenn der kritisch zu beurteilen ist, dann werde ich das tun. Wir werden über Fakten sprechen. Und nicht über irgendwelche Geschichten, die an den Haaren herbeigezogen sind. Ich kenne beide Seiten und weiß als Rennfahrer, wie es ist, auch mal kritisiert zu werden. Das ist nicht immer schön oder einfach, aber jetzt bin ich auf der anderen Seite und kann auch mal unangenehme Fragen stellen."

Scheider: Einblicke bei Audi und BMW

Scheider ist eine durchaus interessante Wahl für die DTM. Der 39-Jährige kennt sich sowohl bei Audi als auch im BMW-Umfeld bestens aus. Mit den Ingolstädtern holte er zwei Meisterschaften, bevor er Ende 2016 seine DTM-Karriere beendete und zu BMW wechselte. In der laufenden Saison tritt Scheider für das BMW-Team Schnitzer im ADAC GT Masters sowie in der Rallycross-Weltmeisterschaft an.

Scheider zählt zu den erfolgreichsten Piloten in der Geschichte der DTM. In 180 Rennen holte er 7 Siege, 24 Podestplätze, 11 Pole Positions und 12 schnellste Runden. Den Titelgewinn in der Saison 2008 konnte er 2009 verteidigen. In der DTM gewannen nur Bernd Schneider (5) und Klaus Ludwig (3) mehr Meisterschaften. Scheider liegt mit zwei Titelgewinnen gleichauf mit Mattias Ekström, der in Hockenheimsein Abschiedsrennen bestreitet, sowie BMW-Pilot Marco Wittmann.

Saisonauftakt mit Sat.1 in Hockenheim

Die neue DTM-Saison mit dem neuen Sat.1-Quartett beginnt am Samstag, 5. Mai 2018, um 13:00 Uhr auf dem Hockenheimring. Zu dieser einheitlichen Startzeit beginnen alle Live-Übertragungen der Saison. Ausnahmen sind die Rennen in Brands Hatch, Misano sowie der Finallauf auf dem Hockenheimring. Die DTM-Saison 2018 umfasst insgesamt 20 Rennen an zehn Wochenenden, jeweils samstags und sonntags. Die Qualifyings gibt es im Live-Stream auf ran.de und via ran-App zu sehen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter