DTM

Jamie Green: Audi verzichtet auf Berufung nach Disqualifikation in Budapest

Jamie Greens Audi Sport Team Rosberg verzichtet auf Berufung und akzeptiert Disqualifikation des Briten am Hungaroring.
von Haris Durakovic

Motorsport-Magazin.com - Da man keine Chance auf einen positiven Ausgang einer Berufung erwartet, zieht das Audi Sport Team Rosberg selbige zurück. Damit ist das Ergebnis des ersten Laufes am Hungaroring offiziell. Jamie Green wurde ein Regelverstoß an seinem Audi RS 5 DTM angehaftet, den Protest legte das Mercedes-Team HWA ein.

Am Auto des Drittplatzierten in der Fahrermeisterschaft wurde ein Spalt am Frontdiffusor unerlaubt abgedichtet. Damit verstieß man gegen Artikel T 2.10.1, der besagt, dass alle Fahrzeuge verbindlich Einheitsbauteile zu verwenden haben. Einen möglichen Regelverstoß erkannte das Mercedes-Team HWA und leitete folgerichtig einen Protest ein. Sonntagmorgen äußerste sich Rosberg-Teamchef Arno Zensen noch optimistisch: "Ich finde die Entscheidung nicht richtig, deshalb haben wir auch Berufung angekündigt. Das hat keinen Performance-Vorteil gebracht."

Die Vorgehensweise des Audi-Teams ist gängig, schließlich will und soll man sich in solch einer Situation alle Möglichkeiten offenhalten. Schließlich entschied sich das Team nach intensiver Faktenprüfung, auf die Berufung zu verzichten und den Wertungsausschluss gegen Green zu akzeptieren.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter