Blancpain GT Series

Huracan-Sieg bleibt aberkannt

Auch nach der ersten Anhörung beim belgischen Motorsportverband RACB in Brüssel bleibt der Lamborghini Huracán disqualifiziert.
von Fabian Stein

Motorsport-Magazin.com - Auch nach der ersten Anhörung beim belgischen Motorsportverband RACB in Brüssel bleibt der Lamborghini Huracán von Fabio Babini, Andrew Palmer and Jeroen Mul weiterhin disqualifiziert. In zehn Tagen wird der Fall - und damit die Entscheidung über den Rennsieg in Monza - erneut verhandelt.

Der von Grasser Racing eingesetzte Wagen kreuzte bei seinem Renndebüt beim ersten Lauf der BES die Ziellinie als Erster. Wegen eines nicht regelkonformen Tankeinlasses wurde der Huracán mit der Startnummer 19 nachträglich aus der Wertung genommen.

An diesem Wochenende gastiert die BES in Silverstone. Bei 61 Startern wird es schon turbulent genug, einen Sieger zu finden - auch ohne Entscheidungen am grünen Tisch.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video