ADAC TCR Germany

Weitere Marke in der ADAC TCR Germany: Alfa Romeo in Hockenheim

Der Alfa Romeo Giulietta TCR ist bereits aus TCR International bekannt. Cosimo Barberini und Luigi Ferrara sind beim Saisonfinale am Start.

Motorsport-Magazin.com - Weiterer Zuwachs in der Markenfamilie der ADAC TCR Germany: Beim großen Saisonfinale der Tourenwagenserie an diesem Wochenende in Hockenheim (22. bis 24. September) werden erstmals auch zwei Alfa Romeo Giulietta TCR an den Start gehen. Damit dürfen sich Fans der ADAC TCR Germany auf 350 PS starke Tourenwagen von gleich sechs Marken freuen. Neben Alfa Romeo sind auch die bereits bekannten Honda Civic TCR, Audi RS3 LMS, Opel Astra TCR, Seat Leon TCR und VW Golf GTI TCR dabei.

Einer der beiden Alfa Romeo Giulietta TCR wird vom Italiener Cosimo Barberini gesteuert werden, im zweiten sitzt sein Landsmann Luigi Ferrara. Beide starten für das italienische V-Action Racing Team. In der TCR International Series sind die Alfa regelmäßig vorne mit dabei - nun wollen die Italiener ihre Wettbewerbsfähigkeit auch in der ADAC TCR Germany unter Beweis stellen. Fans, die es nicht zum Hockenheimring schaffen, können das Debüt der Italiener im TV bei SPORT1 und SPORT1+ oder online bei den Livestreams auf www.SPORT1.de, www.adac.de/motorsport und www.youtube.com/adac verfolgen.

"Wir wollen mit dem Alfa in neue Sphären vorstoßen - national und international", sagte V-Action-Teamchef Daniele Vernuccio, der das Team gemeinsam mit seinem Sohn Federico leitet: "Wir sind sehr stolz auf die Entwicklung des Wagens, und wollen uns nun auch in neuer Umgebung beweisen."

In der TCR International Series hat der Alfa bereits seine Siegfähigkeit unter Beweis gestellt - gleich im ersten Saisonrennen im April in Georgien feierte Davit Kajaia einen Erfolg mit dem 350 PS starken Italiener. In Bahrain und zuletzt am Salzburgring kamen weitere Siege dazu. Der Alfa Romeo feierte zuletzt auch in der italienischen TCR sein Debüt - in Imola landete der Giulietta TCR Anfang des Monats bei zwei Starts auch zweimal in den Top Ten.

Daran will das V-Action Racing Team mit dem Alfa Romeo Giulietta TCR nun auch in der ADAC TCR Germany anknüpfen. Mit Cosimo Barberini, dem aktuellen Trofeo Abarth Champion, arbeitet das Team schon länger zusammen. Luigi Ferrara kennt sich in der TCR bereits aus, in der internationalen Serie startet er seit zwei Jahren für das Team Top Run Motorsport im Subaru WRC STi TCR.


nach 7 von 7 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter