Motorsport-Magazin.com Plus
24 h Nürburgring

24h Nürburgring 2021: HRT-Mercedes im ikonischen Bilstein-Look

Ein berühmtes Design kehrt dieses Jahr beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zurück auf die Nordschleife. HRT und Bilstein setzen Partnerschaft fort.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Ein ikonisches Fahrzeug-Design kehrt dieses Jahr zu den 24 Stunden auf dem Nürburgring zurück, und zwar im gelb-blauen Design des Fahrwerkherstellers Bilstein. Im Rahmen einer technischen Partnerschaft spannt das Unternehmen mit dem Team HRT des früheren DTM-Rennfahrers Hubert Haupt zusammen. Einer der Mercedes-AMG GT3 des in Meuspath beheimateten Rennstalls tritt in Gelb-Blau beim Eifel-Klassiker an.

Motorsport-Fans ist die Lackierung aus der Vergangenheit bestens vertraut. 2012 gewann Phoenix Racing mit einem gelb-blauen Audi R8 das 24h-Rennen Nürburgring, später war die Folierung in der DTM auf Mike Rockenfellers Audi zu sehen. Jetzt kehren die Farben auf einem Mercedes zurück, der um den Gesamtsieg auf der Nordschleife kämpfen will.

Die Partnerschaft zwischen HRT und Bilstein besteht bereits seit 2020, jetzt aber noch deutlich sichtbarer auf dem Auto. Schon im vergangenen Jahr setzte Haupts Team einen Mercedes auf der Nürburgring-Nordschleife ein, der in Zügen an das im Rennsport bekannte Gelb-Blau erinnerte.

Der Mercedes-AMG GT3 von HRT im bekannten Bilstein-Look - Foto: HRT

Erste Erfolge konnte der Bilstein-Mercedes von HRT bereits feiern. Beim 24-Stunden-Rennen von Dubai zum Jahresbeginn erzielte der blau-gelbe Mercedes-AMG GT3 #4 von HRT Bilstein den dritten Platz. Bilstein ist dieses Jahr auch bei den HRT-Auftritten in der Nürburgring Langstrecken-Serie, ehemals VLN, als technischer Partner mit an Bord.

Das Nordschleifen-Programm ist eines von mehreren des jungen HRT-Teams um Geschäftsmann Haupt, der auch heute noch gerne selbst ins Cockpit klettert. Erst kürzlich hatte HRT offiziell seinen Einstieg in die DTM mit zwei Mercedes-AMG GT3 bekanntgegeben. Haupt selbst plant zudem eine Rückkehr als Gastfahrer bei einem oder zwei Rennen in der Saison 2020.

"Auf uns wartet eine Saison voller spannender Herausforderungen, in der wir so viele Punkte und Siege wie möglich einfahren wollen", sagt Teambesitzer Haupt. "Einen erfahrenen und ausgewiesenen Branchen-Experten wie Bilstein an unserer Seite zu haben, ist hierbei ein großes Plus und hilft uns, unsere hohen Ziele in der Grünen Hölle zu realisieren."

Dr. Peter Klaus Kirner, CEO thyssenkrupp Bilstein GmbH: "Wir freuen uns, gemeinsam mit dem Haupt Racing Team in die neue Saison zu starten und unser Engagement weiter zu verstärken. Wir sind sehr stolz, dass das erfolgreiche Mercedes-AMG Customer Racing Team auf unsere Produkte setzt und damit regelmäßig aufs Podium fährt."